Ernährungsberater Karriere - Person klettert eine rote Leiter hinauf

Weiterbildung zum Ernährungsberater online

Kein Mensch kommt ohne den regelmäßigen Verzehr von Lebensmitteln aus. Die Nahrungsaufnahme nimmt dadurch einen zentralen Stellenwert im Leben jeder Person ein. Sie ist ein Grundbedürfnis. Doch es ist nicht immer leicht zu wissen, wie eine gesunde und ausgewogene Ernährung eigentlich aussieht. Das wird schon an der Zunahme von Volkskrankheiten wie Diabetes und Bluthochdruck deutlich. Die Zahl an übergewichtigen Menschen steigt stetig an. Schon bei Schulkindern wird über einen zu großen Anteil an Kindern mit ungesunden Ess- und Bewegungsgewohnheiten gewarnt. Mit der Weiterbildung zum Ernährungsberater können Sie genau hier ansetzen und die Leben vieler Menschen zum Positiven beeinflussen!

Nach der Ausbildung zum Ernährungsberater eröffnet sich eine abwechslungsreiche und vielversprechende Berufswelt. Ernährungsberater unterstützen ihre Kunden durch Beratung, Betreuung und Aufklärung. Grundlegend wird sich dabei mit Lebensmitteln auseinandergesetzt. Das klingt simpel, aber genau diese stellen die Basis für die beschriebenen Volkskrankheiten dar. Weil nur wenige Menschen das bestehende Überangebot an Nahrungsmitteln durchblicken, bedarf es häufig fachlicher Betreuung bei der Auswahl des Essens. Lifestyle Produkte wie Energydrinks und Fertigprodukte sind günstig zu erwerben und müssen oftmals nicht einmal zubereitet werden. Dass diese Produkte unter Umständen gesundheitsschädlich sind, ist den Wenigsten bewusst. Eine Ernährungsberater Weiterbildung kann Sie dazu befähigen, diesen Menschen zu einer gesünderen Lebensweise zu verhelfen. Was den Beruf des Ernährungsberaters umfasst und wie die Weiterbildung zum Ernährungsberater aussieht, wird im Folgenden beschrieben.

Beratungsleistungen zur Gesundheitsförderung

Das Tätigkeitsfeld eines Ernährungsberaters beginnt genau dort, wo das meiste Essen konsumiert wird: in den eigenen vier Wänden. So sind Hausbesuche durch Ernährungsberater nicht unüblich. Sie verschaffen sich einen Überblick über die Lebenssituation ihrer Kunden und helfen ihnen dadurch, das Problem an der Wurzel zu packen. Durch Ernährungspläne, Einkaufstrainings und generelle Aufklärung wird den Ratsuchenden dabei geholfen, ihre Ernährung gesundheitsförderlich zu gestalten. Dafür bedarf es aber nicht nur an Fachwissen zu Ernährung und Lebensmitteln. Es kommt auch auf die richtige Kommunikation und Gesprächsführung an. Deshalb sind z.B. auch psychologische Kenntnisse sehr wichtig für Ernährungsberater.

Neben diesen Beratungsleistungen sind Ernährungsberater auch überall dort tätig, wo Gesundheit gefördert wird. Das können z.B. Arztpraxen und Reha-Kliniken sein. Aber auch in Fitnessstudios kommt diese Berufsgruppe zum Einsatz. Immer mehr Unternehmen erweitern ihr Personal um Fachkräfte mit Knowhow um gesunde Ernährung. Weitere Einsatzorte sind Schulen, Kindergärten, Pflegeheime, Krankenhäuser und Bioläden. Diese Fülle an Arbeitsplätzen zeigt bereits, dass eine Weiterbildung zum Ernährungsberater gute Berufsaussichten mit sich bringt.

Dauer der Weiterbildung zum Ernährungsberater

Eine Weiterbildung zum Ernährungsberater kann bequem von zuhause aus absolviert werden. Das geht mittels eines Fernstudiums bei den von uns vorgestellten Anbietern. Mit einer Gesamtdauer zwischen einigen Wochen und 15 Monaten variieren die einzelnen Fernlehrgänge allerdings stark in Bezug auf Inhalte, Umfang und Tiefe. Deshalb ist die Wahl der passenden Ausbildung der erste Schritt, um Ernährungsberater zu werden.

Während der Ernährungsberater Weiterbildung wird autodidaktisch, also hauptsächlich in Eigenarbeit, gelernt. Dafür sind individuelle Lernstrategien und ein guter Zeitplan nötig. Mit einem wöchentlichen Lernpensum von 5 bis 12 Stunden werden im Fernstudium bis zu 25 Studienhefte bearbeitet. Diese sind thematisch gegliedert und werden jeweils mit einer Zwischenprüfung beendet. Zu diesem Lernaufwand kommen noch Seminarbesuche hinzu, in denen das gelernte vertieft wird, neue Themen behandelt werden und die Beratung praktisch erprobt wird. Außerdem bieten die Fernschulen weitere Vertiefungsangebote wie z.B. Sonntags-Vorlesungen an.

Die Themen der Weiterbildung zum Ernährungsberater sind vielfältig. Sie umfassen die folgenden Bereiche:

  • Allgemeine Ernährungslehre
  • Körperliche Abläufe der Nahrungsaufnahme
  • Ernährungsbedingte Erkrankungen und Krankheitsprävention
  • Besondere Ernährungsformen
  • Grundlagen gesunder Ernährung
  • Beratungsmethoden und Gesprächsführung
  • Praxisführung und Marktkommunikation

Je nach Studiengang werden diese Inhalte noch durch weitere Aspekte ergänzt. Außerdem ist es möglich, die Weiterbildung zum Ernährungsberater mit Spezialisierungen oder Fachbereichen zu kombinieren. Bspw. können dadurch Kompetenzen zur Ernährung für bestimmte Personengruppen, wie Sportler oder Mütter in der Stillzeit, erworben werden. Die Ausbildung kann also ganz verschieden aussehen! Was die von uns vorgestellten Lehrgangsanbieter gemeinsam haben ist, dass sie einen geprüften Abschluss mit einem anerkannten Zertifikat auszeichnen. Damit ist die Aufnahme des Wunschberufs Ernährungsberater sofort möglich.

Ernährungsberater Weiterbildung für Zusatzkompetenzen

Durch die Weiterbildung zum Ernährungsberater können besonders solche Personen profitieren, die bereits in einem ähnlichen Berufsfeld arbeitstätig sind. Das schließt Personen im medizinischen, therapeutischen, pädagogischen und pflegerischen Bereich mit ein. Angestellte in Arztpraxen können mit der Ernährungsberater Weiterbildung Patienten zur gesunden Ernährung aufklären. Das kann innerhalb der Praxis in Form einer IGeL-Leistung geschehen. Physiotherapeuten können ihre Patienten noch umfassender behandeln und die körperlichen Anwendungen durch Tipps zur richtigen Ernährung ergänzen. Lehrer können in ihrer Schule Thementage zu gesunden Nahrungsmitteln und einer gesunden Ernährung organisieren. Aber auch anderen Berufsgruppen dient die Weiterbildung als wertvoller Kompetenzzuwachs.

Mit der Ernährungsberater Weiterbildung erreichen Sie zwei Dinge. Erstens wird der Berufsalltag abwechslungsreicher und spannender. Sie können jetzt das große Themengebiet der Ernährungslehre in Ihren Job mit einbeziehen. Zweitens bedeutet ein größeres Kompetenzspektrum oftmals auch mehr Gehalt. Dadurch ist die Weiterbildung zum Ernährungsberater auch lukrativ. Über die einzelnen Ausbildungen und ihre Inhalte klären die kostenlosen Infomaterialien der Fernschulen auf. Sie können auf dieser Seite unverbindlich angefordert werden. Beginnen Sie noch heute Ihre Weiterbildung zum Ernährungsberater!

Auf einen Blick

Zielgruppe

Jeden mit Interesse an ernährungs- und gesundheitsbezogenen Themen kann die Ausbildung zum Ernährungsberater ansprechen. Auch bereits Berufstätige in verwandten Berufen, wie Therapeuten, können die Weiterbildung zur Erweiterung ihrer fachlichen Kompetenz nutzen.

Beginn & Dauer

In der Regel kann das Fernstudium täglich aufgenommen werden. In Einzelfällen schreiben manche Anbieter mehrere feste Starttermine im Jahr für die Ausbildung vor. Eine Ausbildung zum Ernährungsberater dauert von wenigen Wochen bis hin zu 15 Monaten. Das hängt nicht nur von dem gewählten Lehrgang, sondern auch vom eigenen Lernverhalten ab. Die wöchentliche Lernzeit beträgt zwischen 5 und 12 Stunden.

Voraussetzungen

Für den Beginn der Ernährungsberater Ausbildung wird ein Mindestalter von 16 bzw. 18 Jahren vorgeschrieben. Zudem muss entweder ein Realschulabschluss oder ein Schulabschluss mit Berufsausbildung vorgewiesen werden. Daneben gibt es keine Voraussetzungen, auch wenn fachliche Vorkenntnisse bei der Ausbildung von großem Nutzen sind.

Kosten

Die Kosten der Ernährungsberater Ausbildung sind anbieterabhängig. Sie liegen monatlich zwischen 75 und 235 Euro. Die Gesamtkosten betragen zwischen 697 und 2.702 Euro.

Probelektion

Wenn Sie einen Einblick in die Inhalte des Studiums erhalten möchten, können Sie das mithilfe der Probelektionen tun. Sie sind Bestandteil eines Probestudiums. Wenn der Vertrag innerhalb der vorgeschriebenen Frist gekündigt wird, bleibt der Einblick für Sie kostenlos.

Probestudium

Innerhalb eines Probestudiums kann eine Ausbildung unverbindlich auf Herz und Nieren geprüft werden. In diesem kann direkt drauf los gelernt werden. Wenn sich gegen das Studium entschieden wird, kann innerhalb der Kündigungsfrist gekündigt werden. Dann bleibt das Probestudium kostenfrei.

Abschluss

Das Studium wird als bestanden zertifiziert, sobald alle Lehreinheiten und Prüfungen erfolgreich abgeschlossen sind. Mit dem anerkannten Zertifikat können die Absolventen direkt in den Beruf des Ernährungsberaters starten.

COVID

COVID-19 beeinträchtigt das Fernstudium wenig, da die meisten Prozesse in der Ausbildung über etablierte Online Plattformen ablaufen. So wird von zuhause aus gelernt und an Seminaren teilgenommen. Auch die Prüfungen können oftmals von zuhause aus geschrieben werden.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Ernährungsberater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.220€
Ernährungsberater
Dauer 1-6 Monate
1-6 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Kosten 697€
Kosten 697-897€
Ernährungsberater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.460€
Ernährungsberater
Dauer 14 Monate
14 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 5-6 Std in der Woche
5-6 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 1.946€
Ernährungsberater
Dauer 15 Monate
15 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.220€
Ernährungscoach
Dauer 14 Monate
14 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 2.562-2.702€
Ernährungsberater A-Lizenz
Dauer 6 Monate
13 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
6-8 Std./Woche
Kosten 684€
Kosten 1.368€
Ernährungsberater
Dauer 9 Monate
8-9 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Kosten 2106€
Kosten 1.896-2.106€
Ernährungsberater
Dauer 12 Monate
12 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
10-12 Std./Woche
Kosten 936€
Kosten 936€

So läuft das Fernstudium ab

Wie funktioniert das Fernstudium zum Ernährungsberater?
Im Ernährungsberater Fernstudium wird selbstständig, ortsunabhängig und zeitlich flexibel gelernt. Das erfolgt mithilfe der thematisch gegliederten Studienhefte, die mit Zwischenprüfungen abgeschlossen werden. Hinzu kommen Seminare und weitere Angebote auf dem Online Campus, wie Vorlesungen. Das Studium wird mit einer Abschlussprüfung beendet und mit einem anerkannten Zertifikat ausgezeichnet.
Wie funktioniert die Anmeldung?
Mithilfe des Anmeldeformulars des jeweiligen Lehrgangsanbieter kann sich für das Fernstudium eingeschrieben werden. Das Formular ist entweder im kostenlosen Infomaterial enthalten, oder es kann auf der Institutshomepage heruntergeladen bzw. angefordert werden. Nachdem es zur Fernschule gesendet wurde, unternimmt diese die Einschreibung.
Was passiert nach der Anmeldung?
Mit der abgeschlossenen Anmeldung übermitteln die Fernschulen ihren Studierenden die Zugangsdaten für den Online Campus sowie die Lernunterlagen. Teilweise werden die Studienhefte den Studierenden auch in gedruckter Form zugesandt. Daneben wird nützliche Hilfestellung zum Studienstart gegeben.
Wie bekomme ich die Unterlagen?
Die Unterlagen für das Fernstudium bekommen Sie entweder per Post zugesandt, oder Sie können digital darauf zugreifen. Das geht in der Regel über den Online Campus des jeweiligen Instituts.
Wie bearbeite ich die Studienhefte?
Es gibt keine festen Vorgaben für die Arbeit mit den Studienheften. Die Unterlagen werden nach der eigens präferierten Methode bearbeitet und die Inhalte gelernt. Jedoch geben die Institute wertvolle Unterstützung zur Lernstrategie.
Welche Fristen gibt es für die Bearbeitung?
Im Fernstudium kann ohne Zeitdruck gelernt werden, denn es gibt keine Bearbeitungsfristen für die Studienhefte. Es kann sich flexibel und nach eigenem Ermessen jederzeit für die Zwischenprüfungen angemeldet werden.
Kann ich meine Prüfungen zuhause schreiben?
In der Regel können die Prüfungen im Ernährungsberater Fernstudium zuhause durchlaufen werden. Handelt es sich um (Einsende-)Aufgaben oder Hausarbeiten, werden sie von Zuhause aus bearbeitet und anschließend für die Bewertung eingeschickt bzw. hochgeladen. Andere Prüfungsformen finden an festgelegten Terminen online statt. Die Vorschriften einzelner Fernschulen können hiervon abweichen.
Gibt es Präsenzphasen?
Während der Ernährungsberater Ausbildung gibt es einige Präsenzphasen. In der Regel kann diesen online beigewohnt werden. Das schließt u. a. Präsenzseminare und Vorlesungen mit ein. Dennoch gibt es auch Fernschulen, die die physische Anwesenheit ihrer Teilnehmer bei den Seminaren voraussetzen.
Wie funktioniert der Online Campus?
Der Online Campus stellt die zentrale Anlaufstelle für alle studienbezogenen Themen dar. Die Studienhefte können von diesem Portal heruntergeladen sowie Noten und Studienfortschritt eingesehen werden. Darüber hinaus können sich die Lehrgangsteilnehmer hier miteinander oder mit ihren Dozenten austauschen. Auch die Anmeldung zu Prüfungen, Seminaren und sonstigen Veranstaltungen erfolgt über den Online Campus.
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren