loading icon
Ernährungsberater in Köln

Die Ausbildung zum Ernährungsberater in Köln

Selten war Ernährung ein so verbreitetes Thema wie heute. Lebensmittel sind in der westlichen Welt so vielfältig und zahlreich verfügbar wie nie zuvor. Gleichzeitig nehmen ernährungsbedingte Erkrankungen wie Bluthochdruck, Übergewicht und Diabetes zu und die Häufigkeit von Unverträglichkeiten wie Laktose-Intoleranz oder Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) steigt. Immer mehr Menschen werden Vegetarier oder Veganer. Das Interesse an gesunder Ernährung ist entsprechend hoch, und die Ausbildung zum Ernährungsberater ist die perfekte Voraussetzung, um in diesem spannenden Bereich beruflich Fuß zu fassen.

Das Berufsbild Ernährungsberater

Ernährungsberater nehmen eine coachende Aufgabe wahr. Sie unterstützen Menschen dabei, ihre Ernährung gezielt umzustellen. Teilweise geschieht dies in Krankenhäusern oder Rehabilitationskliniken, teilweise auch beim Kunden oder Berater zuhause. Das Ernährungscoaching beginnt normalerweise mit einer Feststellung der Ausgangslage. Die Ernährung des Kunden wird analysiert und gemeinsam mit ihm wird ein Ernährungsplan erstellt. Das richtige Einkaufen und Zubereiten von Nahrung wird ebenfalls gemeinsam trainiert.

Besonders in Großstädten gibt es ein großes Interesse an bewussterer Ernährung, so dass die Berufsaussichten als Ernährungsberater in Köln sehr gut sind.

Wege der Ausbildung zum Ernährungsberater

Viele Interessenten, die eine Ausbildung zum Ernährungsberater anstreben, tun dies, weil sie in ihrem Beruf als Krankenschwester oder Altenpfleger mit der Thematik in Berührung kommen und sich in diesem Bereich weiterbilden möchten. Dazu stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Wer eine Auszeit vom Beruf nehmen möchte oder seine erste Ausbildung anstrebt, kann sich in einer Vollzeitschule ausbilden lassen. Im Präsenzunterricht wird tagsüber der Stoff vermittelt, den man benötigt. Viele Präsenzschulen bieten außerdem Abend- oder Wochenendunterricht an, der eine nebenberufliche Ausbildung ermöglicht.
Wer seine Zeit frei einteilen möchte und am liebsten von zuhause aus lernt, hat die Möglichkeit, im Fernstudium eine Ausbildung zum Ernährungsberater zu absolvieren.

Vorteile eines Fernstudiums zum Ernährungsberater

Wer Beruf, Familie und eine Weiterbildung unter einen Hut bekommen möchte, merkt schnell, wie wenig Flexibilität eine Präsenzschule erlaubt. Wenn auf der Arbeit ungeplant Überstunden anstehen, verpasst man möglicherweise wichtige Unterrichtseinheiten.

Schichtdienst, wie er in vielen Pflegeberufen üblich ist, lässt sich mit einer Abendschule kaum vereinbaren. Noch dazu brauchen viele Menschen abends erst einmal ein wenig Zeit für sich selbst, bevor sie wieder aufnahmefähig sind.

Ein Fernstudium erlaubt es, flexibel und selbstbestimmt zu den Zeiten und an den Orten zu lernen, die einem selbst am besten liegen. So lässt sich eine Ausbildung zum Ernährungsberater nebenberuflich so gestalten, dass andere Dinge nicht mehr darunter leiden. Allerdings ist ein Fernstudium nur für diejenigen die beste Wahl, die Ehrgeiz, Eigeninitiative und Eigenmotivation mitbringen.

Ablauf der Ausbildung im Fernstudium

Um einen Fernlehrgang zum/r Ernährungsberater/in zu absolvieren, muss man 18 Jahre alt sein. Ansonsten gibt es keine formalen Voraussetzungen. Für eine erfolgreiche Teilnahme und späteren Erfolg im Beruf, sollte man natürlich Interesse an gesunder Ernährung mitbringen und gerne mit Menschen arbeiten, mit ihnen gut kommunizieren und auf sie eingehen können. Menschenkenntnis und Empathie sind zwei wertvolle Eigenschaften für werdende Ernährungsberater.

Die Lehrgangsinhalte sind umfassend und behandeln Anatomie, Verdauung, Ernährung und Ernährungsheilkunde, außerdem Krankheiten durch Fehlernährung und ihre Heilung. Kommunikationsfähigkeiten werden ebenso geschult. Zudem zeigen viele Fernlehrgänge Wege und Möglichkeiten auf, sich im Anschluss an die abgeschlossenen Ausbildung selbstständig zu machen.

Je nach Anbieter dauert die Ausbildung zwischen 6 und 15 Monaten. Die Schulen bieten in Absprache die Möglichkeit einer kostenlosen Verlängerung der Regelstudienzeit an. Das ist hilfreich, wenn man den Aufwand unterschätzt oder unvorhergesehene Belastungen in Beruf und Familie auftreten. Vollständig allein ist man auch im Fernstudium nicht. Zwischen 2 und 9 Seminartagen gehören zur Ausbildung dazu. Dort kann man dann auch ganz praktisch Beratungsgespräche üben. Hinzu gewährleisten moderne e-Learning Plattformen den Austausch mit Dozenten und Kommilitonen.

Kostenlosen Probelektionen ermöglichen den Einblick, ob das Fernstudium grundsätzlich sowie der gewählte Anbieter die Ausbildung zum Ernährungsberater im speziellen das Richtige für einen sind. Bestellen Sie das kostenlose Infomaterial der für Sie interessanten Anbieter und entscheiden Sie sich in aller Ruhe für das für Sie am passende Institut.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 14 Monate

14 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 5-6 Std in der Woche

5-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungscoach

Dauer 14 Monate

14 Monate

9 Seminartage

9 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten 2852€

Kosten 2852€

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

2 Seminartage

2 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 2106€

Kosten 2106€

Ernährungsberater

Dauer 6 Monate

6 Monate

1 Seminartag

1 Seminartag

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 711,50€

Kosten 711,50€

Ernährungsberater werden in Köln

Mehrere Schulen bilden Ernährungsberater in Köln aus. Drei namhafte Schulen mit unterschiedlichen Ansätzen werden hier exemplarisch vorgestellt.

Die Heilpraktikerschule Medius Rheinland in Köln-Ehrenfeld bietet einen 10-monatigen Kurs mit zehn Präsenztagen und je 8 Unterrichtsstunden für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse an. Die Themenschwerpunkte sind Gewichtsmanagement, Ernährung bei Stoffwechselstörungen, Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie Säuglings- und Kleinkindernährung. Außerdem werden praktische Beratungen durchgeführt.

Deutlich günstiger, aber auch kürzer ist die Ausbildung bei der Akademie für Sport und Gesundheit. Es müssen 4 aufeinanderfolgende Tage an Intensivtraining zu Makro- und Mikronährstoffen, Ernährungsformen und Diäten, Ernährung bei Erkrankungen sowie Wissenswertes über die Selbstständigkeit als Ernährungsberater absolviert werden. Auch in dieser Ausbildung zum Ernährungsberater werden praktische Beratungen vorgenommen. Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein, brauchen aber keine speziellen Vorkenntnisse.

Die deutsche Trainerakademie bietet ebenfalls Kurse für Ernährungsberater in Köln an. Bevor man den Kompaktkurs Ernährungsberater belegen kann, sollte man die Inhalte des Moduls Ernährungstrainer bereits kennen. Dadurch kann der Kurs-Stoff dann aber auch innerhalb eines Tages vermittelt werden.

Diese Ausbildung fokussiert sich stark auf die Beratung an sich und das zugehörige Gespräch. Durch Belegen von vier weiteren Modulen zu Gewichtsmanagement, Sporternährung und Nahrungsmittelergänzung kann man sich hier zum Food Coach fortbilden.

Über die Stadt Köln

Köln ist nach der Einwohnerzahl die viertgrößte Stadt Deutschlands. Mehr als eine Million Menschen leben hier. Das Einzugsgebiet ist aufgrund der Nähe zu Düsseldorf und dem Ruhrgebiet noch deutlich höher, was für Ernährungsberater in Köln ebenfalls relevant ist.

Die Bevölkerung der Stadt ist sehr heterogen. Durch die Universität, die seit 2012 den Exzellenzstatus innehat, leben viele Studenten und junge Menschen in Köln. Außerdem sind die Unternehmen der Stadt und den umliegenden Orte wichtige Arbeitgeber der Region. Unter anderem findet man hier Automobil- und Chemie-Industrie sowie Banken und Versicherungen.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der 1248 erbaute Kölner Dom und der über die Landesgrenzen hinaus bekannte Kölner Karneval. Daneben bietet Köln vor allem Möglichkeiten zum Einkaufen und zum Ausgehen.