loading icon

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier beantworten wir Ihnen häufig gestellte Fragen rund um die Ausbildung zum Ernährungsberater. Ausführlichere Informationen finden Sie in unseren jeweiligen Fachartikeln. Nutzen Sie auch unsere interne Suchfunktion. In den meisten Fällen führt Sie eine zielgerichtete Schlagwortsuche auf den oder die passenden Artikel.
Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 2
Bitte warten...
Wie komme ich an das Infomaterial?

Klicken Sie auf die roten Buttons „kostenlos anfordern“, füllen Sie das Formular aus und binnen weniger Tage bekommen Sie die Infomaterialien direkt vom Institut kostenlos und unverbindlich zugesandt.

Was sind die Voraussetzungen für die angestrebte Ausbildung?

Die fachlichen Voraussetzungen werden in der Regel in den Fachartikeln zu den unterschiedlichen Lehrgängen aufgeführt. Da alle Anbieter einen Online Campus haben, ist der Zugang zum Internet via Tablet oder Computer ratsam, bei einigen Lehrgängen sogar gefordert. Die Voraussetzungen finden Sie zudem in den kostenlos angebotenen Infomaterialien der Institute.

Was kostet die Ausbildung?

Die aktuellen Preise entnehmen Sie entweder direkt unseren Seiten oder den kostenlosen Infomaterialien der Anbieter.

Wann beginnen die Kurse?

Die meisten Lehrgänge können jederzeit begonnen werden. Einzig das IST-Studieninstitut bildet hier mit einigen Lehrgängen eine Ausnahme.

Wie lange dauert der Lehrgang?

Die Ausbildungsdauer wird in den Fachartikeln direkt in den Anbieterlisten mit aufgeführt.

Kann man die Ausbildungszeit verlängern bzw. verkürzen?

Ja, abhängig von der Gesamtdauer kann die Regelstudienzeit bei nahezu allen Lehrgängen um einige Wochen bzw. Monate kostenlos verkürzt oder auch verlängert werden.

Welche Fördermöglichkeiten werden geboten?

Hier finden Sie eine Übersicht zu möglichen Förderungsmaßnahmen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Ernährungsberater und Ernährungscoach?

Der Unterschied zwischen dem Ernährungsberater und dem Ernährungscoach ist marginal. Große Teile der Ausbildungsinhalte sind identisch.

Warum ist die Lehrgangsdauer teilweise so unterschiedlich?

Der Ernährungsberater gehört zu den sogenannten freien Berufen und unterliegt keiner allgemein bindenden Ausbildungsverordnung. Die Lehrgangsdauer ist abhängig von der Anzahl und der Intensität der behandelten Themengebiete.

Bietet die IHK Zertifizierungen zum Ernährungsberater an?

Ja, allerdings handelt es sich dabei um einen IHK-Zertifikatslehrgang und nicht um die bekannten IHK-Abschlüsse aus dem dualen Ausbildungssystem. Die von uns eingebundenen Fernlehrgangsanbieter genießen eine ausgezeichnete Reputation und sind eine empfehlenswerte Alternative zu den Ernährungsberaterlehrgängen der IHK.

Was ist Fern­unter­richt?

Beim Fernunterricht ist im Gegensatz zum Präsenzunterricht keine physische Anwesenheit nötig. Bei Fernlehrgängen können Sie den Ort und die Zeit des Lernens selbst bestimmen. Dies bietet Ihnen die optimale Möglichkeit sich nebenberuflich weiterzubilden.

Welche Abschlüsse sind mit Fern­unter­richt möglich?

Von institutseigenen Abschlüssen bis hin zu Hochschulabschlüssen sind im Fernunterricht verschiedenste Abschlüsse möglich.

Für wen ist Fern­unter­richt geeignet?

Wer an einem Fernlehrgang erfolgreich teilnehmen möchte, sollte neben fachlichem Verständnis für die Materie ein gewisses Maß an Eigenmotivation und die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten mitbringen. Angaben zu den technischen Voraussetzungen, wie zum Beispiel einem Computer, entnehmen Sie bitte den kostenlos angebotenen Infomaterialien.

Welche Vorteile hat Fern­unter­richt?

Der größte Vorteil eines Fernlehrgangs liegt in der Zeit- und Ortsungebundenheit. Zudem kann die Lehrgangsdauer in einem gewissen Rahmen individuell und flexibel gestaltet werden.

Wer bietet Fern­unter­richt an und welche Anbieter gibt es?

Einen Überblick finden Sie auf unserer Anbieterseite. Besuchen Sie dort auch die detaillierten Profile der Fernlehrgangsanbieter, um sich ein noch genaueres Bild des Instituts machen zu können.