loading icon
Ernährungsberater in Leipzig

Die Ausbildung zum Ernährungsberater in Leipzig

Der Beruf des Ernährungsberaters ist vielseitig und mit großer Verantwortung verbunden. Er kann sowohl selbständig als auch im Angestelltenverhältnis ausgeübt werden. Zu finden sind Ernährungsberater in Krankenhäusern und Kureinrichtungen, aber auch in Sportstudios und bei Physiotherapeuten. Ernährungsberatung ist ein Beruf für Menschen, die gerne in Kontakt zu anderen Menschen treten.
Nach der Ausbildung zum Ernährungsberater werden Sie es mit Ratsuchenden zu tun haben, die sich aus verschiedenen Gründen mit ihrer Ernährung beschäftigen. Oftmals verbirgt sich eine Problemstellung dahinter, zum Beispiel jahrelange Fehlernährung. Falsche Ernährungsgewohnheiten können krank machen. Als Ernährungsfachmann werden Sie beispielsweise im Umfeld einer Klinik hinzugezogen, wenn es darum geht, gesunde Essgewohnheiten zu erlernen.
Der Wunsch, sich gesund zu ernähren, liegt uns immer mehr am Herzen.

Wir haben inzwischen verstanden, dass in guter Ernährung viele positive Effekte fürs Wohlbefinden liegen. Nach der Ausbildung zum Ernährungsberater haben Sie die Sachkenntnis, Interessierten zu vermitteln, wie sie durch die richtige Ernährung fitter und gesünder leben können.

Die Ausbildung zum Ernährungsberater

In Deutschland ist der Beruf des Ernährungsberaters noch kein staatlich anerkannter Beruf. Daher wird die Ausbildung von privaten Bildungseinrichtungen umgesetzt. Die Dauer der Ausbildung schwankt von mehreren Tagen bis zu eineinhalb Jahren. Da die Lehrinhalte sich stark unterscheiden, sollten Sie ein Programm finden, dass inhaltlich ihren Zielsetzungen am ehesten entspricht.

Infrage kommen Präsenzlehrgänge und Seminare, aber auch mehrmonatige intensive Fernlehrgänge. In Abhängigkeit der eigenen Lebenssituation kann die Ausbildung maßgeschneidert ausgewählt werden. Am Ende jedes Lehrgangs sollte die Zertifizierung als Qualitätsmerkmal stehen. Die Ausbildung zum Ernährungsberater eignet sich als Ergänzung zur bestehenden Ausbildung genauso wie als eigenständige Berufsqualifikation.

Im Fernstudium zum Ernährungsberater

Neben der Präsenzausbildung kann man die Ausbildung zum Ernährungsberater auch über ein Fernstudium absolvieren. Hiervon profitieren alle, deren Alltag den Besuch einer Schulungsstätte nicht zulässt. Im Komfort des eigenen Zuhauses lässt sich bequem auch vom heimischen Schreibtische aus lernen. Ein großes Plus des Lernens in den eigenen vier Wänden ist die freie Zeiteinteilung.

Diverse zertifizierte Fernakademien bieten Ihnen Unterrichtsmaterial als Lehrbrief und auf Online-Plattformen an. Sie werde individuell von Dozenten und Seminarleitern betreut. Hausaufgaben und Übungen werden korrigiert an Sie zurückgegeben und Sie werden zielgerichtet auf die Abschlussprüfung zum Ernährungsberater vorbereitet. Gleichzeitig werden über Online-Plattformen Lerngruppen mit anderen Studenten gebildet. Hier kann man sich gegenseitig unterstützen und miteinander arbeiten. Wer das Pensum in der vorgesehenen Zeit nicht schafft, kann die Studienzeit kostenfrei um einige Monate verlängern. Mit den zeitgemäßen Fernlehrgängen kann der neue Abschluss auch bequem berufsbegleitend erworben werden.

Wer Selbstdisziplin und Eigeninitiative zum Selbststudium mitbringt, hat hohe Erfolgschancen, das Studium zu bewältigen.

Das erwartet Sie als Fernstudent

Die Ausbildungsdauer variiert bei den Fernakademien zwischen 6 und 15 Monaten. In dieser Regelzeit stellen die Hochschulen für Sie Unterrichtsmaterialien in Lehrbriefen zusammen, die Sie in der Regel per Briefpost erhalten. Außerdem wird in vielen Fällen ergänzender Unterricht online angeboten. Videoclips illustrieren die Lehrinhalte. Online oder in Papierform erarbeiten Sie sich die Inhalte der Lernmodule und erledigen Hausaufgaben. Eine Korrektur erfolgt zeitnah von den jeweiligen Dozenten. Übungen können alleine, aber auch in Gruppen über E-Learning bearbeitet werden. Diese moderne Art des Unterrichts unterstützt Sie bei der Verwendung zeitgemäßer Kommunikationsmittel und macht darüber hinaus auch noch Spaß.

Zugelassen werden können Studenten mit Realschulabschluss. Studenten, die bereits Einblicke ins Gesundheitswesen haben, können das Unterrichtsmaterial leichter bearbeiten. Eine vorherige Ausbildung ist aber keineswegs Zulassungsvoraussetzung. Zur Zielgruppe der Fernhochschulen gehören auch privat Interessierte.

Studieninhalt sind in der Regel Fächer wie Anatomie, Physiologie, Pathologie des Verdauungsapparates, Lebensmittelkunde und Grundlagen der Ernährungslehre. Ein weiterer Eckpfeiler der Ausbildung ist das Erlernen der Fachsprache. Nur wer diese beherrscht, kann später professionell kommunizieren und mit den neu erworbenen Kenntnissen überzeugen.

Eine wöchentliche Arbeitszeit von acht Stunden muss man einkalkulieren, um den Stoff zu bewältigen. Zudem wird von den meisten Instituten auch mindestens ein Präsenzseminar angeboten. Weitere Details erfahren Sie in dem hier kostenlos zu bestellenden Infomaterial ausgewählter Anbieter.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 14 Monate

14 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 5-6 Std in der Woche

5-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungscoach

Dauer 14 Monate

14 Monate

9 Seminartage

9 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten 2852€

Kosten 2852€

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

2 Seminartage

2 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 2106€

Kosten 2106€

Ernährungsberater

Dauer 6 Monate

6 Monate

1 Seminartag

1 Seminartag

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 711,50€

Kosten 711,50€

Präsenzkurse zum Ernährungsberater in Leipzig

Verschiedene Anbieter ermöglichen die Ausbildung zum Ernährungsberater in Leipzig über Präsenzlehrgänge.

Terramedus bildet unter anderem zum Ernährungsberater in Leipzig aus. In einem 6-Tages-Kurs werden die notwendigen Kenntnisse vermittelt. Am Ende des Seminars steht die Prüfung mit Zertifizierung. Auf Zugangsvoraussetzungen wird für den Lehrgang zum Ernährungsberater in Leipzig verzichtet. Wer sich für das Thema Ernährungsberater in Leipzig interessiert, kann sich hier als interessierter Neuling ebenso einschreiben, wie fachlich Vorgebildete.

Die Paracelsus Heilpraktikerschule bietet einen siebenmonatigen Ausbildungszyklus zum Ernährungsberater in Leipzig an. Beruflich und privat Interessierte werden über einen umfangreichen Stundenplan an die Thematik herangeführt.

Die Akademie für Sport und Gesundheit bietet ihre Ausbildung zum Ernährungsberater in Leipzig in Form eines viertägigen Seminars an. Sowohl Berufstätige mit Vorkenntnissen als auch Neueinsteiger können den Kurs belegen. Am Ende des Seminars wird eine Prüfung abgenommen. Die Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein.

Leipzig

Mit über 560.000 Einwohnern ist Leipzig die größte Stadt im Freistaat Sachsen. Die Sachsenmetropole ist überaus attraktiv und wächst schnell. Jobs gibt es in der Dienstleistung ebenso wie in der Industrie und im breitgefächerten Bildungs- und Gesundheitssektor.

Der Tourismus boomt in den Neuen Bundesländern und Leipzig bildet hier keine Ausnahme. Touristische und Naherholungsziele lassen sich im Leipziger Auwaldgebiet ebenso finden, wie in der Umgebung des Cospudener und des Schladitzer Sees, die sich für Wassersportarten bestens eignen. Weitere Seen in Sachsen sind nach kurzer Anfahrt zu erreichen.

Die Stadt lockt Studierende mit zehn öffentlichen und privaten Hochschulen. Leipzig ist unter Studenten eine der beliebtesten Städte in Deutschland.
Die Stadt bietet historische Denkmäler, Museen und Bühnen. Die weltbekannte Nikolaikirche und der Zoo Leipzig sind ebenfalls Highlights, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

In Leipzig gibt es eine lebhafte Kneipenkultur mit Biergärten und Gartenlokalen, in denen gerne und viel obergäriges Bier ausgeschenkt wird.