loading icon
Ernährungswissenschaften - Frau steckt Spritze in Tomate

Eine Ausbildung in den Ernährungswissenschaften

Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 3
Bitte warten...
Dauer zwischen 6-15 Monate

6-15 Monate

0-9 Seminartage

0-9 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Das Studium der Trophologie, also der Ernährungswissenschaften, ist den Naturwissenschaften zuzuordnen und befasst sich mit der Erforschung aller Bereiche der menschlichen Ernährung. Es wird in den deutschsprachigen Ländern zumeist innerhalb von 6 Regelstudiensemestern als Bachelor of Science angeboten. Nach einem erfolgreichen Abschluss bietet der Bachelor Ernährungswissenschaften die Voraussetzung für nachfolgende Masterstudiengänge wie der Ernährungsmedizin, molekularen Ernährungswissenschaften, oder die Möglichkeit, wissenschaftlich am Institut für Ernährungsforschung in Potsdam zu arbeiten.

Inhalt und Aufbau der Ernährungswissenschaften

Da die Ernährungswissenschaften thematisch zwischen Medizin und Biochemie angesiedelt sind, wird dem Studienanfänger eine breitgefächerte naturwissenschaftliche und biomedizinische Grundausbildung geboten:

Neben Biologie werden auch Mathematik, Chemie und Physik gelehrt. Eine entsprechende Vorbildung, etwa durch die Wahl einer Naturwissenschaft als Leistungsfach während des Abiturs oder einer Ausbildung zum
Diätassistenten ist im Bereich der Ernährungswissenschaften ein klarer Vorteil.

Ferner werden Fächer wie Ernährungswissenschaft, Immunologie oder Ernährungsmedizin angeboten, aber auch Seminare aus nicht naturwissenschaftlichen Instituten, wie etwa Ökonomie und Sozialwissenschaften. Auch dem Erlernen von Soft-Skills, wissenschaftlichem Arbeiten und wissenschaftlicher Kommunikation wird ein Bereich eingeräumt.

Je nach Studienort werden verschiedene Spezialisierungen angeboten, wie etwa auf Lebensmittelrecht, Lebensmittelchemie oder den wirtschaftlichen Bereich.

Wer gerne mit Menschen arbeitet und im beratenden Feld der Ernährungswissenschaften tätig werden möchte, kann Kurse in Didaktik oder Methoden der Beratung belegen, um optimal auf einen Arbeitseinsatz mit Kundenbetreuung vorbereitet zu sein.

Ziele des Studiengangs Ernährungswissenschaften

Das Ziel ist es, den Bereich Ernährung von einem naturwissenschaftlich-medizinischen aber auch ökonomischen und soziologischen Standpunkt zu erforschen. Das Erlernte soll sowohl wissenschaftlich verarbeitet, präsentiert und kommuniziert, als auch in der Praxis im jeweiligen Berufsfeld angewandt werden können. Je nach Studienschwerpunkt sind die Absolventen in verschiedenen Arbeitsfeldern einsetzbar. Doch auch die Ausbildung zum Ernährungsberater sollte als adäquate Alternative in diesem Zusammenhang erwähnt werden. Der Ernährungsberater kann inzwischen sogar per Fernstudium absolviert werden.

Mögliche Berufsfelder nach dem Studium

Durch den breitgefächerten Studieninhalt bietet sich dem Absolventen der Ernährungswissenschaften ein sehr vielfältiges Einsatzspektrum mit spannenden Aufgaben.

Neben der Arbeit in der Lebensmittelindustrie oder chemischen Instituten ist auch ein Einsatz in der Gastronomie, im Gesundheits- und Sozialwesen oder bei Behörden möglich. Auch Verbraucherzentralen und Kliniken sind mögliche Arbeitgeber. Gerade bei einer Spezialisierung auf die Ernährungsberatung sind Zusammenarbeiten mit Rehabilitationskliniken, Schulen, Altenheimen oder Krankenhäusern eine Option. Neben einer Festanstellung kann ein Ernährungswissenschaftler auch freiberuflich oder selbstständig arbeiten.

Die Ausbildung zum Ernährungsberater als Option

Das nichtakademische Pendant zum Studium der Ernährungswissenschaften ist der Lehrgang zum Ernährungsberater. Wer besonders an dem Aspekt der Ernährungsberatung interessiert ist, sollte die Option einer Ausbildung zum Ernährungsberater in Betracht ziehen. Die Ausbildung zum Ernährungsberater im Fernstudium setzt ein Interesse an biologisch-medizinischen Themen und ein Interesse an einer beratenden Tätigkeit voraus.

Diese macht den Hauptteil der Arbeit aus und sorgt immer wieder für neue Herausforderungen. Der Ernährungsberater hilft Ratsuchenden bei der Umstellung ihrer Ernährung, entweder zur Prävention also Vorbeugung von Krankheiten, als unterstützenden Maßnahme von einer ernährungsbedingten Krankheit oder einem generell krankhaften Essverhalten. Durch die Erkenntnis, dass die Ernährung eine direkte Auswirkung auf die gesundheitliche Verfassung hat, kann der Ernährungsberater auch in aufklärenden Arbeitsfeldern tätig sein und Kurse in Kindergärten oder Schulen abhalten. Hier gibt er Auskunft über ein gesundes Essverhalten und setzt es falls nötig anhand von Ernährungsplänen in die Tat um. Dabei ist sowohl eine Arbeit mit Einzelpersonen, ganzen Familien oder Gruppen möglich. Neben Erwachsenen ist insbesondere die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern ein wichtiger Bereich, denn die Gefahr einer Essstörung ist in diesem Alter besonders gegeben. Die frühzeitige Erziehung zur gesunden Ernährung kann ebenfalls durch den Ernährungsberater erfolgen. Auch der Bereich der Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien kann das Aufsuchen eines Ernährungsberaters erforderlich machen, der seinen Kunden hilft, trotz der Einschränkungen eine für sie verträgliche und ausgewogene Ernährungsform zu finden. Ähnlich wie in den Ernährungswissenschaften hat der Ernährungsberater also ein breit gefächertes Einsatzfeld, wobei der Fokus der Ausbildung besonders auf den zu beratenden Menschen liegt.

Die Ausbildung zum Ernährungsberater kann an verschiedenen Ferninstiuten erfolgen. Die Ausbildung ist am bequemsten im Fernstudium zu absolvieren. Die Regelstudienzeit beträgt, anbieterabhängig 6 – 15 Monate und kann jedoch zumeist kostenfrei um einige Monate verlängert werden. Dadurch ist sie auch eine attraktive Zusatzqualifikation für Beschäftigte im Gesundheits- und Sozialwesen, wie Lehrer, Altenpfleger oder Krankenschwestern.
Aber auch für Menschen, die sich selbständig machen wollen, bietet der Beruf des Ernährungsberaters spannende Möglichkeiten. Der Inhalt der Ausbildung kann je nach Anbieter variieren. Somit stehen dem Interessenten verschiedene Optionen offen, die er ganz nach persönlichen Bedürfnissen wahrnehmen kann. Falls wir Ihr Interesse an einem Lehrgang zum Ernährungsberater wecken konnten, können Sie hier direkt ihr persönliches Informationsmaterial zum Ernährungsberater kostenlos anfordern und die Angebote in Ruhe von zu Hause aus vergleichen. Legen Sie noch heute Ihren Grundstein.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 14 Monate

14 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 5-6 Std in der Woche

5-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungscoach

Dauer 14 Monate

14 Monate

9 Seminartage

9 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

2 Seminartage

2 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 2106€

Kosten 2106€

Ernährungsberater A-Lizenz

Dauer 9 Monate

9 Monate

0 Seminartage

0 Seminartage

Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche

6-8 Std. die Woche

Kosten 1116€

Kosten 1116€

Ernährungsberater

Dauer 6 Monate

6 Monate

1 Seminartag

1 Seminartag

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 711,50€

Kosten 711,50€

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 9 Std in der Woche

9 Std. die Woche

Kosten 765€

Kosten 765€

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Ausbildung in der Sporternährung

Die entsprechende Ernährung, kombiniert mit sportlicher Betätigung führt zum optimalen Trainingserfolg. Mit der Ausbildung zum Berater für Sporternährung im Fernstudium bei der Academy of Sports, werden Sie zum Sporternährungs-Profi.

mehr lesen

Ausbildung zum Ernährungsfachwirt

Die Ausbildung zum Ernährungsfachwirt beinhaltet neben der klassischen Ausbildung zum Ernährungsberater noch weitere Weiterbildungsmodule aus dem Bereich Ernährung. Werden Sie zur gefragten Fachkraft für Ernährung.

mehr lesen

Lehrgang zum Lebensmittelberater

Worauf ist beim Lebensmitteleinkauf zu achten? Wo sich der Ernährungsberater bereits gut auskennt, legt der Einkaufs- und Lebensmittelberater die Messlatte noch einmal höher.

mehr lesen