loading icon
Finanzierung und Förderung - Pflanze wächst aus Geldstücken

Förderung der Ernährungsberater Weiterbildung

Bewertung: 4.9
Abstimmungen: 7
Bitte warten...
Dauer zwischen 6 - 15 Monate

6-15 Monate

0-9 Seminartage

0-9 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Durch falsche Ernährung sowie ernährungsmitbedingte Erkrankungen steigt der Bedarf an qualifizierten Ernährungsberatern täglich. Per Fernstudium können Sie sich bequem von zu Hause aus in ein hochinteressantes Tätigkeitsfeld einarbeiten. Wer sich nun für eine Ausbildung zum Ernährungsberater interessiert, hat sich sicherlich bereits mehr als einmal die Frage nach der Finanzierung gestellt. Da alle Fortbildungsmaßnahmen mit Kosten verbunden sind, sollte sich jeder Interessierte vorab informieren, ob und in welcher Form die Möglichkeit einer Förderung für die ausgesuchte Weiterbildung in Anspruch genommen werden kann. Wir klären Sie auf!

Welche Fördermaßnahmen werden angeboten?

Berufsförderungsdienst
Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) setzt sich für seine Soldatinnen und Soldaten bei ihrer beruflichen Aus- und Weiterbildung für ihre Zeit nach der Bundeswehr ein.
Viele Bildungsinstitute gewähren Soldatinnen und Soldaten grundsätzlich 10 % Preisnachlass, mit einer Kostenübernahmeerklärung des BFD können sogar 15 % Rabatt rausspringen. Man sollte sich jedoch vor Beginn einer Weiterbildung ausgiebig durch einen Mitarbeiter des BFD beraten lassen, so übernimmt sogar oft das BFD 100 % der Kurskosten.

Weiterbildungssparen
Das sogenannte Weiterbildungssparen wird im Rahmen des Vermögensbildungsgesetzes staatlich gefördert. Die Gelder hierfür kommen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Europäischen Sozialfond der Europäischen Union.

Bildungsurlaub
Der Bildungsurlaub ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich geregelt und eine besondere Form des Urlaubes, die der beruflichen Weiterbildung dienen soll. Anstelle von Bildungsurlaub spricht man auch oft von Bildungsfreistellung.

Bildungsprämie – der Prämiengutschein
In Deutschland wird die Bereitschaft an einer Weiterbildungsmaßnahme teilzunehmen, durch den Staat, gefördert. Wer mindestens 15 Stunden pro Woche arbeitet und ein Einkommen von jährlich 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam steuerlich Veranlagte) nicht übersteigt, erhält seinen Prämiengutschein bzw. seine Bildungsprämie. Der Prämiengutschein deckt 50 % der Weiterbildungskosten, bis zu einem Höchstbetrag von 500 Euro. Für den Restbetrag müssen Sie selbst aufkommen.

Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit
Im Rahmen der Förderung der beruflichen Weiterbildung, kann die Agentur für Arbeit bei Vorliegen der Förderungsvoraussetzungen Bildungsgutscheine für den zuvor individuell festgestellten Bildungsbedarf aushändigen. Er richtet sich an Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen, für die die Agentur für Arbeit nach einem Beratungsgespräch die Fortbildungskosten vollständig übernimmt. Die Bildungsmaßnahme muss allerdings zu den nach der “Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung (AZWV)” zugelassenen Bildungsträgern gehören. Die Weiterbildung zum Ernährungsberater ist zu 100 % förderfähig.

Begabtenförderung
Unsere Bundesregierung setzt auf das Beste, was wir in unserem Land haben: Engagierte Menschen, die ihre Talente und Fähigkeiten für Wirtschaft und Gesellschaft einzusetzen vermögen. Sie zu fördern, ist eine Investition in die Zukunft unseres Landes, die nicht früh genug beginnen kann. Mit der Begabtenförderung unterstützt der Bund junge Menschen unter 25 mit einem Stipendium. Voraussetzung ist eine mit einer sehr guten Note abgeschlossene Berufsausbildung. Über den entsprechenden Stipendienantrag entscheidet die zuständige Antragstelle. Dies ist in den meisten Fällen entweder die Handwerks- oder die Industrie und Handelskammer.

Steuerersparnis bei der Steuererklärung
Lehrgangsgebühren sowie Weiterbildungsmaßnahmen können in der jährlichen Steuererklärung jedes Arbeitnehmers steuerlich geltend gemacht werden. Des Weiteren können ebenfalls benötigte Arbeitsmaterialien wie ein Laptop, Briefmarken oder sogar Reisekosten zu den Präsenztagen abgesetzt werden.

Förderprogramm WeGebAU
Mit dem Sonderprogramm WeGebAU der Bundesagentur für Arbeit (BA) soll dem Facharbeitermangel entgegengewirkt und gleichzeitig für Geringqualifizierte die Gefahr von Arbeitslosigkeit eingedämmt werden. Die BA stellt für die Förderung hierfür Gutscheine aus, die bei den Bildungsinstituten eingelöst werden können. WeGebAU bedeutet Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen.

Bildungsdarlehen durch die KfW
Die KfW bietet spezielle Bildungsdarlehen für die Weiterbildung zum Ernährungsberater an. Diese können von jedem über öffentlich-rechtliche Banken beantragt werden. Weitere Informationen sind unter www.bildungspraemie.info erhältlich.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 14 Monate

14 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 5-6 Std in der Woche

5-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungscoach

Dauer 14 Monate

14 Monate

9 Seminartage

9 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

2 Seminartage

2 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 2106€

Kosten 2106€

Ernährungsberater A-Lizenz

Dauer 9 Monate

9 Monate

0 Seminartage

0 Seminartage

Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche

6-8 Std. die Woche

Kosten 1116€

Kosten 1116€

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Kosten 765€

Kosten 765€

Ernährungsberater

Dauer 6 Monate

6 Monate

1 Seminartag

1 Seminartag

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 711,50€

Kosten 711,50€

Welcher Anbieter ist der richtige?

Aktuell gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Aus- oder Weiterbildung als Ernährungsberater zu fördern. Es lohnt sich ein wenig Zeit zu investieren und alle eventuell möglichen Förderungsoptionen genau zu durchleuchten. Nicht selten wird den Kursteilnehmern ein nicht unerheblicher Teil der Kosten bezahlt. Es gilt sich also ausreichend zu informieren, bevor ein bestimmter Kurs gebucht wird. Hier bieten sich die übersichtlichen Studienführer der ausgewählten Anbieter an, welche auf unseren Seiten direkt, kostenlos und unverbindlich bestellt werden können. Bestellen Sie noch heute das kostenlose Infomaterial Ihrer Lieblingsanbieter und vergleichen Sie die verschiedenen Angebote gründlich von zu Hause. Legen auch Sie Ihren persönlichen Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft.

Institut für Lernsysteme (ILS)
  • 10 % Rabatt für Arbeitslose, Schüler/Studenten, Bundesfreiwilligendienstler, Rentner, Schwerbehinderte
  • 10 bis 15 % Rabatt für Bundeswehrangehörige
  • 15 % Rabatt für ehemalige ILS-Teilnehmer
  • 100-Euro-Erfolgsgutschein für Mitglieder des Bertelsmann Clubs
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD)
  • 100 Euro Nachlass für ADAC-Clubmitglieder und BSW-BonusClub-Mitglieder
  • 10 % Rabatt für Arbeitslose, Auszubildende, Schüler/Studenten, Rentner, Schwerbehinderte
  • 15 % Rabatt für ehemalige SGD-Teilnehmer
BTB – Bildungswerk für therapeutische Berufe
  • 10 % Rabatt für Arbeitslose, Auszubildende, ehemalige BTB-Teilnehmer, Eltern in Elternzeit (ohne Elternzeit im ersten Lebensjahr des Kindes), Rentner, Schwerbehinderte, Soldaten, Studenten, Bundesfreiwilligendienstler
Fernakademie für Erwachsenenbildung
  • 10 % Rabatt für Auszubildende, Studenten, Rentner, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstler
  • 10 bis 15 % Rabatt für Angehörige der Bundeswehr
  • 15 % Rabatt für Fernakademie-Teilnehmer
Hamburger Akademie
  • 10 % Rabatt für Auszubildende, Schüler, Arbeitslose, Schwerbehinderte, Rentner, Angehörige der Bundeswehr, Bundesfreiwilligendienstler, Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr
  • 15 % Rabatt für Teilnehmer am Bildungsangebot der Hamburger Akademie
APOLLON Hochschule
  • 10 % Partnerrabatt (bis zu 1100€), Treuerabatt, Schwerbehinderte, Elternzeitrabatt, Auszubildende
  • 15 % auf einen weiteren Kurs, wenn bereits ein Zertifikatskurs bei der Apollon absolviert wurde
  • Empfehlungsprämie bis zu 250€
IST-Studieninstitut
  • 5 % Rabatt für Online-Studenten
  • 10 % Rabatt für Studenten, Schüler, Bundesfreiwilligendienstler, Azubis, Geringverdiener, Rentner, Arbeitssuchende, Schwerbehinderte
  • 15 bis 25 % Rabatt für IST-Teilnehmer
Academy of Sports
  • 5 % Rabatt für Studenten, Schüler, Geringverdiener, Azubis, Erwerbslose, Rentner, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstler
  • 5 % Rabatt bei Nutzung der Online-Unterlagen
  • 5 bis 10 % Rabatt für ehemalige AoS-Teilnehmer
Online Trainer Lizenz
  • 10 % Rabatt auf die Kurskosten, bei der Teilnahme an zwei Kursen
  • 20 % Rabatt auf die Kurskosten, bei der Teilnahme an drei Kursen
Impulse e.V.
  • 10€ Rabatt pro Monatsrate bei Rentnern, Studenten, Arbeitssuchenden, Paaranmeldungen, Buchung von zwei Kursen
  • Die gleiche Ermäßigung gilt für Paaranmeldungen (d. h. zwei oder mehr Interessenten melden sich gemeinsam zu einem Lehrgang an) sowie für Impulse-Studierende und Absolventen bei Belegung eines weiteren Impulse-Lehrgangs.
  • Erfolgt eine gleichzeitige Anmeldung für zwei Impulse-Lehrgänge, so gilt diese Ermäßigung für jeden der beiden Lehrgänge.
  • Impulse e. V. akzeptiert viele durch die Bundesländer und den Bund unterstützte Förderinstrumente, beispielsweise Bildungsprämie, Bildungsscheck oder Qualifizierungsscheck. Diese müssen bei der Anmeldung als Original mit eingereicht werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Voraussetzungen für die Ernährungsberater Ausbildung

Wer sich rein menschlich betrachtet die Beratung Dritter vorstellen kann, der darf die Ausbildung zum Ernährungsberater absolvieren. Wer allerdings ein Fernstudium anstrebt, muss auch entsprechende Vorkenntnisse (z.B. Abitur) nachweisen.

mehr lesen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Ernährungsberater?

Eine pauschale Antwort gibt es auf diese Frage nicht. Letztlich sind das Ausbildungskonstrukt, die Inhalte und das Fernlehrgangsinstitut entscheidend bei der Frage, wie lange die Ausbildung dauert. Zwischen wenigen Wochen und einigen Monaten sind möglich.

mehr lesen

Was kostet die Ausbildung zum Ernährungsberater?

Die Ausbildung zum Ernährungsberater kostet monatlich zwischen 70 und 200 Euro. Die Einzelpreise variieren je nach Abschluss des Fernlehrgangs und je nach Anbieter. Wir erklären wie es zu dieser großen Spanne kommt.

mehr lesen