loading icon
Die Kosten der Ernährungsberater Ausbildung  - Apfel gefüllt mit Münzen

Die Kosten der Ernährungsberater Ausbildung

Bewertung: 4.4
Abstimmungen: 7
Bitte warten...
Dauer zwischen 6 - 15 Monate

6-15 Monate

0-9 Seminartage

0-9 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Die Kosten und Inhalte der Ausbildung zum Ernährungsberater unterliegen keiner staatlichen Ausbildungsordnung. Dadurch gibt es, unter dem Gesichtspunkt der Lehrgangsdauer und der inhaltlich behandelten Themen, unterschiedliche Angebote an Lehrgängen und Fernlehrgängen.

Die Dauer der Ausbildung zum Ernährungsberater kann zwischen wenigen Wochen und 15 Monaten liegen. Bei den Kosten für die Ausbildung zum Ernährungsberater sieht es nicht anders aus, denn die monatlichen Lehrgangsgebühren liegen zwischen 70 und 200 Euro.

Wie hoch die Gesamtsumme letztlich ausfällt, hängt in entscheidendem Maße davon ab, wie lange die Lehrgangsdauer ausgewiesen ist. Dabei führt eine Verkürzung der regulären Ausbildung nicht unbedingt zu einer Vergünstigung, denn die veranschlagten Kosten orientieren sich maßgeblich an der Regelstudienzeit. Der Ausbildungszeitraum sollte jedoch immer im Zusammenhang mit den gebotenen Leistungen und Inhalten betrachtet werden.

Die bei uns aufgeführten Fernlehrgangsanbieter sind alle durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert. Diese Zertifizierung bezieht sich auf die Aufbereitung der Lehrmaterialien, die in der Ausbildung eingesetzt werden. Darüber hinaus genießen die Anbieter einen guten Ruf bei Arbeitgebern und der Gesellschaft.

Achtung: Bei den Kosten zählt der Gesamtpreis

Jedes Fernlehrgangsinstitut hat festgelegte AGBs und Preislisten, von denen abhängig ist, wie die Kosten für die Ausbildung zum Ernährungsberater zusammenkommen bzw. was darin enthalten ist. Ein Vergleich der Preise ist sinnvoll, wenn es sich um Gesamtpreise handelt, die alle Gebühren für das Studienangebot (online und ggf. Präsenzseminare), Studienunterlagen und Prüfungsgebühren enthalten. Eine einfache Gegenüberstellung kann helfen, zu berechnen, welcher Anbieter mit Blick auf die Regelstudienzeit und auf etwaige Zusatzkosten das für Sie passende Angebot hat. Allerdings gilt auch: Nicht die Höhe des Preises sollte der entscheidende Faktor sein, sondern vielmehr das Preis-Leistungsverhältnis. Dazu ist ein Blick in das Infomaterial der Anbieter äußerst hilfreich, welches hier folgend kostenlos und unverbindlich bestellt werden kann.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 14 Monate

14 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 5-6 Std in der Woche

5-6 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 15 Monate

15 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungscoach

Dauer 14 Monate

14 Monate

9 Seminartage

9 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

2 Seminartage

2 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 2106€

Kosten 2106€

Ernährungsberater A-Lizenz

Dauer 9 Monate

9 Monate

0 Seminartage

0 Seminartage

Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche

6-8 Std. die Woche

Kosten 1116€

Kosten 1116€

Ernährungsberater

Dauer 9 Monate

9 Monate

6 Seminartage

6 Seminartage

Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche

10-12 Std. die Woche

Kosten 765€

Kosten 765€

Ernährungsberater

Dauer 6 Monate

6 Monate

1 Seminartag

1 Seminartag

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 711,50€

Kosten 711,50€

Die Ausbildungskosten dürfen nicht allein betrachtet werden

Natürlich müssen die Kosten für die Ausbildung zunächst einmal investiert werden – da führt kein Weg dran vorbei. Allerdings gibt es diverse Fördermöglichkeiten, die die Kosten für die Ausbildung zum Ernährungsberater reduzieren. Die Förderoptionen richten sich oft an bestimmten Zielgruppen, die im Rahmen von bestimmten Förderprojekten Geld für Weiterbildungen erhalten können. Ganz unabhängig von Wohnort oder Status kann jeder die Weiterbildung an einem Fernlehrgangsinstitut steuerlich geltend machen.

Daneben sollte die Frage nach den Kosten für die Ausbildung des Ernährungsberaters auch deswegen nicht isoliert betrachtet werden, denn: Durch ein entsprechendes Gehalt können sich die eventuell höheren Weiterbildungskosten des gut ausgebildeten und qualifizierten Ernährungsberaters schnell amortisieren.

Die folgenden drei Beispiele zeigen, welche Zusatzqualifizierung sich für welche Zielgruppe rechnen kann:

1.) Eine Hebamme kann ihr Leistungsportfolio deutlich aufwerten, wenn sie Profi in Ernährungsfragen während der Schwangerschaft, in der Stillzeit und letztlich auch für die Ernährung des Nachwuchses wird.
2.) Ein Mitarbeiter im Bereich der Pflege kann sich mit der Seniorenberater Ausbildung zum Fachberater der älteren Generation qualifizieren. Auch eine Spezialausbildung zu Ernährungsfragen im Alter ist eine denkbar gute Möglichkeit, seine eigene Qualifikationen aufzuwerten.
3.) Wer im Personalbereich tätig ist, kann sich zum Thema Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung weiterbilden. Das Thema Gesundheitsmanagement wird auch als Fernstudium angeboten.

4.) Wer bereits zertifizierter Ernährungsberater ist, findet hier zahlreiche Optionen, die sportliche Komponente im Leistungsportfolio zu ergänzen. Die Ausbildung zum Personal Trainer folgt einem ganzheitlichen Ansatz, die Fitnesstrainer Ausbildung hingegen fokussiert sich stark auf sportliche Themen.

An diesen Beispielen wird das Thema „Amortisierung der Ausbildungskosten“ für den Ernährungsberater schnell greifbar, denn: Wer zusätzliche Qualifikationen nachweisen kann, darf auch mehr Gehalt fordern.

Lehrgangskombinationen helfen sparen

Die Ernährungsfachkraft Ausbildung wartet beispielsweise mit einer Reihe von Inhalten auf, die die Ausbildungsdauer auf 36 Monate anheben und damit die Kosten in die Höhe treiben. Andererseits aber zeigt ein kurzes Rechenexempel, dass es immer noch günstiger ist, als die folgenden Ausbildungen (die Teil der Ernährungsfachkraft Ausbildung sind) einzeln zu absolvieren.

Die eingangs erwähnten monatlichen Kosten für die Ausbildung zum Ernährungsberater fordern geradezu eine detaillierte Kosteninformation. Diese ist mit Blick auf das Infomaterial, das hier kostenlos und unverbindlich bestellt werden kann, schnell möglich.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Voraussetzungen für die Ernährungsberater Ausbildung

Wer sich rein menschlich betrachtet die Beratung Dritter vorstellen kann, der darf die Ausbildung zum Ernährungsberater absolvieren. Wer allerdings ein Fernstudium anstrebt, muss auch entsprechende Vorkenntnisse (z.B. Abitur) nachweisen.

mehr lesen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Ernährungsberater?

Eine pauschale Antwort gibt es auf diese Frage nicht. Letztlich sind das Ausbildungskonstrukt, die Inhalte und das Fernlehrgangsinstitut entscheidend bei der Frage, wie lange die Ausbildung dauert. Zwischen wenigen Wochen und einigen Monaten sind möglich.

mehr lesen

So finanzieren Sie die Ausbildung zum Ernährungsberater

Sie würden gerne die Ausbildung zum Ernährungsberater wahrnehmen, jedoch fehlen Ihnen die finanziellen Mittel? Wir haben für Sie eine breite Auswahl an Finanzierungsmöglichkeiten zusammengestellt, von Förderungen bis hin zur Kostenerstattung.

mehr lesen