loading icon
Personal Trainer Ausbildung - Frau auf Fahrrad mit Ihrem Personal Trainer

Die Ausbildung zum Personal Trainer

Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 4
Bitte warten...
Dauer 6-24 Monate

6-24 Monate

2-12 Seminartage

2-12 Seminartage

Online Campus

Online Campus

zertifizierter Abschluss

zert. Abschluss

gratis Probelektion

Probelektion

gratis Probestudium

Probestudium

Wie passt die Personal Trainer Ausbildung eigentlich zum Ernährungsberater? Das ist schnell erklärt, wenn diese lateinische Redewendung bemüht wird, die da heißt: Mens sana in corpore sano. Zu Deutsch: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper. Ein wenig könnte das das Mantra eines Personal Coaches sein, denn dieser setzt zwar beim körperlichen Training an, aber nicht ohne auch den Geist zu stärken. Und damit Geist und Körper wohl funktionieren, ist nicht zuletzt auch die Ernährung ein ausschlaggebendes Kriterium.

Ausbildungsoptionen für angehende Personal Trainer

Dass eine ausgewogene Ernährung, körperliches und mentales Training eng miteinander in Verbindung stehen, wird so zwar deutlich – in der Ausbildung zum Personal Trainer setzt dies aber jeder Fernlehrgangsanbieter auf seine Weise um.

Wer explizit nach einer Personal Trainer Ausbildung Ausschau hält, wird auf zwei Kursmodelle stoßen, die grundverschieden sind. Zwischen 12 und 24 Monate dauert der Fernlehrgang. Etwa zehn Stunden Lernzeit sind aufzuwenden.

1. Das Konzept des IST-Studieninstituts. Inhaltlich stehen beim IST-Studieninstitut Trainingsvarianten wie das Ausdauertraining, Gesundheitstraining und Koordinationstraining auf dem Stundenplan. Das Thema Ernährung ist für einen ausgebildeten Ernährungsberater auf dem Weg zum Personal Trainer natürlich ein alter Hut. Hier kann die Lernzeit deutlich minimiert werden. Achtung: Bei diesem Anbieter ist eine sportliche Vorbildung Zulassungsvoraussetzung. Ausbildungsdauer: 12 Monate.

2. Das Konzept beim Bildungswerk für therapeutische Berufe (BTB). Bei der Personal Trainer Ausbildung beim BTB hat der Ernährungsberater bereits einen inhaltlichen Baustein in der Tasche: die Ausbildung zum Ernährungsberater. Diese Ausbildung kann sich der angehende Personal Trainer anrechnen lassen. Auf dem Weg zum Personal Trainer fehlen dann noch die Fitnesstrainer-Lizenzen A und B sowie das Modul „Personal Training“. Grundvoraussetzung für die Ausbildung ist ein Erste-Hilfe-Kurs sowie ein Trainings-Nachweis. Ausbildungsdauer: 24 Monate.

3. Das Konzept bei Online-Trainer-Lizenz (OTL). Die OTL-Akademie verfolgt, wie der Name bereits vermuten lässt, den konzeptionellen Ansatz des rein online-basierten Lernens. Der Fokus liegt hier ganz auf der Ausbildung zum Personal Trainer. Ausbildungsdauer: 6 Monate.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater

Personal Training

Dauer 12 Monate

12 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Kosten auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Personal Trainer

Dauer 24 Monate

24 Monate

12 Seminartage

12 Seminartage

Lernaufwand - 9-10 Std in der Woche

9-10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Personal Trainer

Dauer 6 Monate

6 Monate

2 Seminartage

2 Seminartage

Lernaufwand - 8 Std in der Woche

8 Std. die Woche

Kosten 874€

Kosten 874€

Auch ILS, SGD, die Fernakademie und die Hamburger Akademie bieten eine Form der Personal Trainer Ausbildung an, nur hat ihr Ansatz einen anderen Namen. Sie bilden Interessierte zum Fitnesscoach aus, der ebenfalls ein Kombiprodukt darstellt. Die Fitnesscoach Ausbildung (alias die Ausbildung zum Personal Trainer) umfasst:

  • die Fitnesstrainer-Lizenzen A und B
  • und die Personal Trainer Lizenz.

Strukturell und inhaltlich sind die Lehrgangsangebote ähnlich. Die Ausbildung zum Fitnesscoach dauert 12 Monate, vorausgesetzt das Lernpensum von zehn Stunden wöchentlich wird umgesetzt. Zum Selbststudium der Studienbriefe kommen vier praktische Seminartage. Einen erklärten Vorteil haben all diejenigen, die bis dato ausschließlich im Bereich Ernährungslehre tätig waren – beispielsweise als Gesundheitsberater oder mit Blick auf eine spezielle Zielgruppe wie Senioren, Kinder, Jugendliche oder etwa Schwangere. Einen Nachweis über eine sportliche Qualifikation müssen die Interessierten bei diesem Fernlehrgangsinstitut nämlich nicht erbringen. Hier können Sie kostenlos und unverbindlich das Infomaterial der für Sie in Frage kommenden Anbieter bestellen.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

geprüfter Fitnessscoach

Dauer 12 Monate

12 Monate

4 Seminartage

4 Seminartage

Lernaufwand - 10 Std in der Woche

10 Std. die Woche

Preis auf Anfrage

Kosten auf Anfrage

Zielgruppe für die Ausbildung zum Personal Trainer

Im Gesundheitsbereich sind sich Ernährung und Sport grundsätzlich am nächsten. Das bedeutet,

  • dass die Ernährungsberater, die eine Ausbildung im Bereich Sporternährung absolviert haben, sicherlich gut in der Personal Trainer Ausbildung zurechtkommen werden.
  • dass die Ernährungsprofis, die dabei unterstützen, eine Diät durchzuhalten (z.B. der Diätassistent) oder der spezialisierte Abnehm-Coach (z.B. der Gewichtscoach), von einer Personal Trainer Ausbildung noch zusätzlich profitieren können.
  • dass selbst die Ernährungsspezialisten, die im Job mit Spezialfällen wie Zuckerkranken (z.B. der Diabetesberater) zu tun haben, aus der Personal Trainer Ausbildung einen inhaltlichen Mehrwert ziehen können.

Warum es gerade für die Berufsgruppe der Ernährungsberater (ebenso übrigens wie für Fitnesstrainer) extrem wichtig ist, das eigene Portfolio zu schärfen, hat einen rein wirtschaftlichen Grund. Die Nachfrage an qualifiziertem Personal ist im Ernährungs-, Wellness- und Fitnesssektor groß. Diesem Bedarf steht aber auch die Herausforderung gegenüber, dass es weder gesetzlich verbindliche Ausbildungsbestimmungen gibt, noch geschützte Berufsbezeichnungen.

Fazit: Mit Leistungszertifikaten punkten

Wer sich in der Branche einen Namen machen will, muss auf renommierte Zertifikate bauen – und die gibt es von den hier gelisteten Fernlehrgangsanbietern. Was genau auf dem jeweiligen Ausbildungszertifikat stehen wird und welches Fernlehrgangsinstitut mit Blick auf Voraussetzungen und Inhalte individuell passend erscheint, zeigt ein Blick in das Infomaterial, das hier kostenlos und unverbindlich bestellt werden kann.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Ausbildung in der Sporternährung

Die entsprechende Ernährung, kombiniert mit sportlicher Betätigung führt zum optimalen Trainingserfolg. Mit der Ausbildung zum Berater für Sporternährung im Fernstudium bei der Academy of Sports, werden Sie zum Sporternährungs-Profi.

mehr lesen

Fitness als Weiterbildung für den Ernährungsprofi

Der Ernährungsberater ist der Profi für all das, was auf den Tisch kommt. Nicht selten geht es dabei darum, abzuspecken oder perfekte Trainingsergebnisse zu erzielen. Wer hierauf seinen Hauptfokus legt, dem hilft die Fitnesstrainer Ausbildung.

mehr lesen

Studium im Gesundheitsmanagement

Das Gesundheitsmanagement Studium liegt voll im Trend der Zeit, ob als Bachelor oder anschließenden Master Abschluss. Wir geben Ihnen einen Einblick in die inhaltlichen Themen und den Verlauf des Studiums.

mehr lesen