Businessmann öffnet die Krawatte mit Yogamatte unter dem Arm

Im Fernlehrgang die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung absolvieren

In der modernen Arbeitswelt erfährt das Thema Gesundheit eine immer höhere Bedeutung. Grund dafür ist, dass mehr und mehr Arbeitgeber die Wichtigkeit dieses lange vernachlässigten Themas erkennen. Mit der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung setzen Sie Aspekte der Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention in Unternehmen in die Tat um. Aufgrund hoher Arbeitszeiten, der großen Arbeitsintensität, mangelnder Anerkennung und einem erhöhten Konkurrenzdruck auf dem Arbeitsmarkt sind psychische Probleme mittlerweile der zweithäufigste Grund für Krankmeldungen. Doch auch die gestiegenen Sitzzeiten in Bürojobs oder eintönige Bewegungsabläufe gefährden die körperliche Gesundheit der Belegschaft enorm. Deshalb sind in den Berufsalltag integrierte Gesundheitskonzepte gefragt. Diese sollen nicht nur die krankheitsbedingten Fehlzeiten verringern, sondern auch die Zufriedenheit am Arbeitsplatz erhöhen. Durch Fachpersonal mit einer Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung ist genau das zu erreichen.

Möchten Sie sich für einen verantwortungsvollen Beruf mit guten Zukunftsaussichten qualifizieren? Dann sind Sie bei dieser Ausbildung genau richtig. Nach Ihrer Ausbildung im Fernlehrgang können Sie als Gesundheitsbeauftragter in Unternehmen und Einrichtungen arbeiten. Doch auch als selbstständiger Berater können Sie Ihr fundiertes Wissen zu Gesundheit vermitteln, etwa indem Sie in der Unternehmensberatung tätig werden. Nicht zuletzt qualifiziert Sie die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung für eine leitende Position im Personalwesen oder dem Unternehmensmanagement. Sagen Ihnen diese Aussichten zu? Dann lesen Sie in unserem Artikel alle wichtigen Details zur Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Fernkurse des Instituts für Lernsysteme (ILS), der Studiengemeinschaft Darmstadt (sgd), der Fernakademie für Erwachsenenbildung (FEB), des Bildungswerks für therapeutische Berufe (BTB), der APOLLON Akademie (APOLLON), des IST-Studieninstituts (IST) sowie der Academy of Sports (AoS) genauestens vor.

Voraussetzungen für die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung

Je nach ausgewählter Fernschule sind die Voraussetzungen für die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung unterschiedlich. Für die Anmeldung der Lehrgänge bei ILS, sgd und FEB ist ein Mindestalter von 23 Jahren Voraussetzung. Außerdem muss mindestens ein mittlerer Bildungsabschluss vorgewiesen werden. Das IST setzt hingegen eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein beendetes Hochschulstudium voraus. Zudem müssen die Interessenten mindestens 1 Jahr Berufspraxis vorweisen können. Bei BTB, Apollon sowie AoS gibt es keine festen Voraussetzungen für die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung. Jedoch sollten Ausbildungsinteressierte eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit mitbringen. Auch erste Berufserfahrungen sind in diesem verantwortungsvollen Beruf sinnvoll. Darüber hinaus wird für die Teilnahme an den onlinegestützten Inhalten der Ausbildung ein digitales Endgerät (PC, Laptop oder Tablet) mit Internetzugang benötigt.

Für wen eignet sich die Ausbildung?

Eine Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung bietet sich besonders für Mitarbeiter der Organisations- und Personalentwicklung von Unternehmen an, die im Bereich Gesundheitsmanagement mehr Verantwortung übernehmen möchten. Des Weiteren eignet sich die Ausbildung für Beschäftigte der Bereiche Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz. Wer eine berufsbegleitende Qualifikation im betrieblichen Gesundheitsmanagement sucht, profitiert von der Flexibilität der Fernlehrgänge. Auch selbstständige Berater, wie Ernährungsberater oder Gesundheitsberater, können mit der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung ihr Angebotsspektrum erweitern. Außerdem dient die Ausbildung Fitnesstrainern, Physiotherapeuten, Pflegekräften und weiteren Berufstätigen aus dem Gesundheitsbereich als Schritt zur beruflichen Umorientierung.

Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung: Dauer und Umfang

An den Fernschulen ILS, sgd, FEB und APOLLON dauert die Ausbildung 14 Monate. Jedoch kann die Lehrgangsdauer kostenlos um bis zu 7 Monate verlängert werden. In wöchentlich 6 bis 8 Stunden sind insgesamt 14 Studienhefte zu bearbeiten. Diese enthalten Fachwissen, Übungen und Praxisbeispiele. Auch ein 3-tägiges Seminar in Hannover ist Teil der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung dieser Institute. Nachdem der Teilnehmer den Lehrgang in vollem Umfang abgeschlossen und die Abschlussprüfung bestanden hat, erhält er ein anerkanntes Zeugnis und Zertifikat über seine Qualifikation im Betrieblichen Gesundheitsmanagement. Zudem besteht die Möglichkeit, das IHK-Zertifikat Betriebliches Gesundheitsmanagement zu erwerben.

Am BTB dauert die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung 20 Monate, wobei auch diese Dauer kostenlos verlängert werden kann. Die 30 Studienbriefe werden in etwa 8 Wochenstunden abgearbeitet. Sie enthalten zudem Zwischentests. Hinzu kommen freiwillige Seminarangebote. Dazu gehört 1 Praxisseminar Ernährungsberatung (2 Tage am Wochenende) sowie 4 Praxisseminare Entspannungspädagogik (1 Tag samstags). Sämtliche Praxisseminare finden an mehreren deutschlandweit verteilten Standorten statt, von denen die Teilnehmer einen Ort auswählen können. Darüber hinaus bietet das BTB kostenlose Sonntagsvorlesungen an, die online stattfinden. Wer die schulinterne schriftliche Abschlussprüfung dieser Fernschule besteht, erhält eine Studienbescheinigung sowie das BTB-Zertifikat „Betriebliches Gesundheitsmanagement – Fachkraft für Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung (BTB)“. Am BTB ist es außerdem möglich, die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung mit Fachrichtungen zu absolvieren.

Das IST veranschlagt 5 Monate für das Absolvieren seiner Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung. Auch hier ist die Ausbildungsdauer flexibel verlängerbar. Pro Woche fallen 10 Lernstunden an. Es gibt insgesamt 3 Studienhefte sowie 2 Seminare an deutschlandweiten Standorten. Hinzu kommt 1 Online-Tutorium, sowie diverse Online-Vorlesungen. Gegenüber den anderen Fernschulen, wo jederzeit mit der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung begonnen werden kann, ist der Start am IST jeweils zum Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember möglich. Die Anmeldung zur IHK-Prüfung müssen die Kursteilnehmer selbst übernehmen. Dementsprechend handelt es sich bei dieser Ausbildung um einen reinen Vorbereitungskurs.

Auch die AoS bietet eine Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung an. Sie dauert 4 Monate, ⁣mit Möglichkeit zur kostenfreien Verlängerung. Für die 3 Lehrskripte fallen wöchentlich 6 bis 8 Stunden Bearbeitungszeit an. Außerdem enthalten sie Einsendearbeiten zur Korrektur und Benotung durch die Dozenten. Nach der Abschlussarbeit online erhalten die Kursteilnehmer ein Zertifikat als Fachkraft für betriebliches Gesundheitsmanagement.
Mit welchen Kosten muss ich für die Ausbildung Betriebliches Gesundheitsmanagement rechnen?
Hier finden Sie die Übersicht der Kostenmodelle für die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung an den verschiedenen Fernschulen:

ILS, FEB und APOLLON
  • Insgesamt: 2.576 Euro
  • Monatlich: 184 Euro
sgd
  • Insgesamt: 2.842 Euro
  • Monatlich: 203 Euro
BTB
  • Insgesamt: 2.580 Euro
  • Monatlich: 129 Euro
IST
  • Insgesamt: 1.475 Euro (gedruckte Lernunterlagen) / 1.400 Euro (digitale Unterlagen)
  • Monatlich: 295 Euro / 280 Euro
AoS
  • Insgesamt: 684 Euro
  • Monatlich: 171 Euro
In den hier aufgeführten Kosten sind sämtliche Lernmaterialien, Seminargebühren und schulinterne Prüfungen enthalten. Auch alle weiteren Angebote der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung sind inklusive. Jedoch können für die IHK-Prüfung und somit für die IHK-Qualifikation zusätzliche Gebühren anfallen.

Inhalte im Fernlehrgang

Inhaltlich ist die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung sehr breit gefächert. Je nachdem, ob innerhalb der Ausbildung die IHK-Qualifikation erworben wird, variieren die Inhalte von Fernschule zu Fernschule. Dennoch werden allgemein ähnliche Inhaltsfelder bearbeitet. Dazu gehören bspw. Modelle rund um Belastung und Beanspruchung, die Zusammenhänge von Gesundheit und Arbeitswelt, Gefährdungsbeurteilung und -analyse sowie die Themen Stress und Burnout. Auch über Phasen von Gesundheitsmanagementprozessen wissen die Absolventen der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung bestens Bescheid. Darüber hinaus werden das betriebliche Eingliederungsmanagement, Handlungsfelder der betrieblichen Gesundheitsförderung, Mitarbeiterbeteiligung in Gesundheitsprogrammen, der Aufbau und die Nutzung betrieblicher Ressourcen sowie die Steuerung von Change-Prozessen behandelt. Nicht zuletzt bereitet die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung ihre Absolventen auf Managementpositionen und die Existenzgründung vor. Welche Inhalte den Kursteilnehmern genau vermittelt werden, hängt jedoch vom Ausbildungsprogramm des jeweiligen Anbieters ab. Deshalb lohnt sich der Blick ins kostenlose Infomaterial der Fernschulen, das Sie unverbindlich bei uns anfordern können!

Auf einen Blick

Zielgruppe

Gerade für Mitarbeiter aus Organisations- und Personalentwicklung von Unternehmen kommt die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung in Frage. Wer leitende Aufgaben im Gesundheitswesen übernehmen möchte, kann das mittels dieser Ausbildung erreichen. Darüber hinaus spricht die Ausbildung Dienstleister aus dem Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung und dem BGM-Bereich an. Auch Fachkräfte aus verwandten Fachgebieten, wie Fitnesstrainer, Physiotherapeuten und Pflegekräfte können von der Ausbildung profitieren.

Beginn & Dauer

Der Start in die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung ist jederzeit möglich. Lediglich beim IST ist der Kursbeginn nur zum Februar, April, Juni, August, Oktober und Dezember jeden Jahres möglich. Insgesamt dauert die Ausbildung zwischen 4 und 20 Monate. Wöchentlich fallen 6 bis 10 Stunden Lernpensum an. In dieser Zeit sind die 3 bis 30 Studienhefte zu bearbeiten. Außerdem können Seminare und ähnliche Veranstaltungen Teil der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung sein.

Voraussetzungen

Für die Lehrgangsvoraussetzungen haben die Fernschulen ihre eigenen Vorgaben. BTB, APOLLON und AoS haben keine Voraussetzungen für ihre Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung. Hingegen benötigen Interessenten von Kursen der ILS, FEB und sgd ein Mindestalter von 23 Jahren sowie einen mittleren Bildungsabschluss. Für den Lehrgang der IST ist entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium inklusive mindestens 1-jähriger Berufserfahrung notwendig.

Kosten

Die Kosten für die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung liegen zwischen 684 und 2.842 Euro. Monatlich fallen Beiträge zwischen 129 und 295 Euro an. Diese Gebühren umfassen sämtliche Materialien und Angebote eines Fernlehrgangs. Nur für die IHK-Prüfung können Zusatzkosten anfallen.

Probelektion

Mit Hilfe einer Probelektion können Lehrgangsinteressenten einen unverbindlichen Einblick in die Studienhefte ihres anvisierten Fernkurses erhalten. Dazu muss die Probelektion lediglich auf der Website des jeweiligen Fernlehrgangsanbieters heruntergeladen werden.

Probestudium

Das Probestudium ist ein mehrwöchiger Probezeitraum, in dem die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung kostenfrei gestartet werden kann. Auf diese Weise können die Teilnehmer den Angebotsumfang ausgiebig austesten, bevor sie sich verbindlich festlegen. Damit das Probestudium kostenfrei bleibt, muss es fristgerecht gekündigt werden. Sonst geht es in eine reguläre Lehrgangsteilnahme über.

Abschluss

Für den Abschluss der Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung sind sämtliche Lernunterlagen mitsamt Einsendeaufgaben/Zwischentests zu bearbeiten. Auch eine oder mehrere Abschlussprüfungen sind Teil der Ausbildung. Wer seinen Fernkurs erfolgreich durchlaufen hat, erhält ein Abschlusszeugnis und/oder -zertifikat über seinen Ausbildungserfolg. Wer zudem die Anforderungen der IHK erfüllt hat, erhält das anerkannte IHK-Zertifikat obendrauf.

COVID

Von der Corona-Pandemie ist die Betriebliches Gesundheitsmanagement Ausbildung kaum betroffen. Das liegt an der Tatsache, dass ein Großteil des Lernpensums von zu Hause erledigt wird. Auch Prüfungen und Seminare finden oftmals online statt. Wenn diese allerdings vor Ort abgehalten werden, greifen die entsprechenden Regelungen im Umgang mit der aktuellen Situation. Genauere Informationen hierzu geben die Veranstalter den Teilnehmern im Voraus.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
Dauer 13 Monate
14 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
6-8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.576€
Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
Dauer 13 Monate
14 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
7 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.842€
Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
Dauer 13 Monate
14 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
6-8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.576€
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Dauer 14 Monate
20 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 5-6 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 2.580€
Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
Dauer 9 Monate
14 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 10-12 Std in der Woche
8-10 Std./Woche
Kosten 765€
Kosten 2.576€
Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement
Dauer 6 Monate
4 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
6-8 Std./Woche
Kosten 684€
Kosten 684€
Betriebliches Gesundheitsmanagement (IHK)
Dauer 5 Monate
5 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 10 Std in der Woche
10 Std./Woche
Kosten auf Anfrage
Kosten 1.400-1.475€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren