Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button

Ernährungsberater Weiterbildung – Karrieresprung

Machen Sie Ihr Wissen rund um die gesunde Ernährung zum Kapital. Nach der Weiterbildung zum Ernährungsberater sind Sie in der Lage eigene Coaching-Programme zu entwickeln und umzusetzen. Unterstützen Sie Sportler, Führungskräfte oder einfach Menschen auf dem Weg zur Idealfigur. Eine attraktive Karriere mit vielen beruflichen Chancen in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen.

Der Mensch muss essen, um zu leben. Diese einfache Wahrheit beschreibt nicht annähernd die Rolle, die das Essen in den Köpfen, des Großteils der meist weiblichen Bevölkerung, spielt. Dabei haben nicht nur viele Frauen entweder das Ziel, Ihr Gewicht und Ihre Figur positiv zu verändern, oder sich möglichst gesund zu ernähren. Bei Krankheiten hilft oft eine gesunde Ernährung und auch Sportler wissen mit gezielter Ernährung ihre Leistungen zu verbessern. Die Relevanz Essen spiegelt sich in der Präsenz in unzähligen Büchern, Fernsehsendungen, Abnehm- und Kochforen und im weiteren Sinne auch in der Modewelt wieder, denn wer ist nicht bestrebt, immer eine möglichst gute Figur zu machen und kerngesund zu wirken?

Der heilige Gral: die Ernährung

Dabei spielt die richtige Ernährung eine große Rolle im Bewusstsein der Menschen und an diesem Punkt setzt die Weiterbildung zum Ernährungsberater an. Denn was ist die richtige Ernährung? Was ist Kalorienarme Ernährung oder Ernährung ohne Kohlenhydrate, ohne Fett, ohne Gluten, vegetarisch, nur mit Bio-Produkten? Oder vielleicht alles so wie vorher, aber jeweils nur halbe Portionen? Frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse sind gut, viel Trinken ist auch wichtig – aber danach hören die individuellen Gemeinsamkeiten auf. Dies ist einer von vielen Gründen warum sich die Weiterbildung zum Ernährungsberater lohnt. Menschen, die sich gesund und/oder kalorienbewusst ernähren wollen, können schnell das Gefühl bekommen unter den widersprüchlichen Informationen und Ratschlägen zu ersticken und für sich selbst keinen wirklichen Zugang zur „richtigen Ernährung“ zu finden.

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung zum Ernährungsberater sind Sie gefragt! Es stehen ihnen viele Wege und Möglichkeiten offen. Eröffnen Sie Ihre eigene Praxis, erteilen Sie Kurse an Volkshochschulen, beraten Sie in freien Bildungsträgern und in Verlagen für Fachzeitschriften, in Naturkostfachgeschäften und Reformhäusern, in Fitnessstudios, Altenheimen oder sonstigen Wellnesseinrichtungen. Starten Sie Ihre Karriere mit der Weiterbildung zum Ernährungsberater!

Neutrale und verlässliche Hilfe durch den Ernährungsberater

In dieser Situation fehlt vielen Menschen eine seriöse Ernährungsberatung. Jemand, der das Wohl seines Gegenübers im Blickfeld hat und dem es nicht darum geht, ein bestimmtes Produkt wie eine Nahrungsergänzung oder eine Diätpille zu verkaufen. Es wird jemand benötigt, der objektiv die bisherige Ernährung aufnimmt und analysiert und in Gesprächen herausfindet, auf welchem Weg sein Gegenüber die Zielsetzung einer für ihn optimalen Ernährung am besten erreicht. Dies schließt die Aufklärung über Kalorien- und Nährstoffgehalt von Lebensmitteln ebenso ein wie die Information über biochemische Vorgänge im Körper, über die Herstellungsprozesse von Nahrungsmitteln und möglicherweise auch Essverhalten (Größe und zeitlicher Abstand der Mahlzeiten, ausreichendes Kauen und Trinken usw.). Die Ernährungsberatung muss so individuell sein wie die Menschen selbst, welche die Ernährungsberatung suchen. Dies erfordert natürlich für den Ernährungsberater selbst sehr gute Kenntnisse in allen ernährungsphysiologischen Bereichen und in der Psychologie – und das ist nur durch eine gute Weiterbildung zum Ernährungsberater möglich.

Allgemeines zur Ernährungsberatung und Verdienstmöglichkeiten

Die Ernährungsberatung ist eine Leistung, die mit den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden kann. Hilfreich ist die Akkreditierung der Ernährungsberaterin oder des Ernährungsberaters bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Dies setzt eine Prüfung vor Aufnahme der Berufstätigkeit voraus und erfordert in regelmäßigen Abständen Fort- und Weiterbildungen, um sicherzustellen, dass die Kenntnisse stets auf dem neuesten Stand sind. Sie kommt vor allem für bereits ausgebildete Ökotrophologen und Ernährungswissenschaftler in Frage, die sich weiterbilden und dann die Prüfung ablegen können. Alternativ ist auch eine Qualifikation als Diätassistentin oder Diätassistent möglich – in diesem Fall ist das VDD-Fortbildungszertifikat zu erwerben, welches zur durch die Krankenkasse bezuschußten Beratungsleistungen ermächtigt.

Da die Berufsbezeichnung „Ernährungsberatung“ aber nicht geschützt ist, können auch Quereinsteiger im Rahmen einer Umschulung, einer Abendschule oder eines Fernstudiums bei vielen Anbietern sich die Qualifikationen für die Ernährungsberatung aneignen. Der Vorteil ist hier, dass das Studium neben dem Beruf durchgeführt werden kann, insofern muss der Verdienst aus dem Hauptberuf auch während des Studiums nicht wegfallen. Im Rahmen des Fernstudiums zum Ernährungsberater werden sämtliche Kenntnisse im ernährungsphysiologischen Bereich vermittelt und die Inhalte der Studienbriefe durch Übungs- und Einsendeaufgaben gefestigt und vertieft. Hinweise auf weiterführende Literatur wird gegeben. Das Fernstudium zum Ernährungsberater beinhaltet die Grundlagen der Ernährungslehre, der Lebensmittelkunde und der Verdauungslehre. „Ernährung und Prävention“ gehören genau so dazu wie besondere Ernährungsformen, gesundes Abnehmen und der Nährstoffbedarf bestimmter Personengruppen wie Sportler oder Schwangere. Hinzu kommt der Einsatz des erlernten Wissens in Beratungsgesprächen.

Es werden auch hilfreiche Tipps zur „Vermarktung“ der eigenen Ernährungsberatung gegeben, denn bekanntlich ist aller Anfang schwer. Doch sobald Sie das notwendige Wissen einmal erworben haben und es mit den ersten Kundinnen in die Praxis umsetzen können, zahlt sich das Fernstudium aus, denn die Mund-zu-Mund-Propaganda nach einer kompetenten und erfolgreichen Ernährungsberatung wird dafür sorgen, dass Sie keinen Mangel an Kunden haben.

Karriereschub durch die Weiterbildung zum Ernährungsberater

Mit dem Wissen, dass Sie bei einer Weiterbildung zum Ernährungsberater erlangen, eröffnen sich viele berufliche Chancen in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen. So ist das Wissen eines Ernährungsberaters in Kliniken, sportlichen Arbeitsstätten, Alten- und Kinderheimen sehr gefragt. Es besteht aber auch die Möglichkeit eine eigene Praxis zu eröffnen, oder sogar selbst Kurse zu geben. Zudem haben Sie die einmalige Chance, Menschen die Türen zu einer optimalen Ernährung zu öffnen und sie auf dem diesem Weg anzuleiten.


Sollten Sie sich für die Weiterbildung zum Ernährungsberater interessieren können Sie hier Informationsmaterialien zum Ernährungsberater – der von der Redaktion empfohlenen Fernlehrgangsanbietern – kostenlos bestellen und die einzelnen Angebote bequem zu Hause vergleichen. Das Institut für Lernsysteme (ILS) ist zusammen mit der Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD) einer der renommiertesten und bekanntesten Anbieter für die Ausbildung zum Ernährungsberater im Fernlehrgang. Zum führenden Kreis der Fernlehrgangsanbieter gehören neben den beiden bereits genannten auch die Fernakademie für Erwachsenenbildung und die Hamburger Akademie für Fernstudien. Daneben ergänzen spezialisierte Fernlehrinstitute wie beispielsweise die Apollon Hochschule für Gesundheitswirtschaft und das Bildungswerk für Therapeutische Berufe (BTB) unsere Empfehlungsliste. Bestellen Sie noch heute das kostenlose Infomaterial Ihrer favorisierten Anbieter und vergleichen Sie die verschiedenen Angebote gründlich. Mit der Weiterbildung zum Ernährungsberater eröffnen sich neue und interessante Möglichkeiten in Ihrem Leben!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Was ist ein Ernährungsberater?
Was ist ein Ernährungsberater?

Was macht eigentlich ein Ernährungsberater und welche Aufgaben erwarten ihn? Er übernimmt eine aufklärende und zugleich beratende Funktion rund um gesunde Ernährung. Er analysiert Ursachen und bietet betroffenen Hilfe.

Im Fernstudium zum Ernährungsberater
Im Fernstudium zum Ernährungsberater

Hier erfahren Sie mehr über das Fernstudium zum Ernährungsberater! Alles über die Voraussetzungen und Vorteile, aber auch über die Inhalte des Fernstudiums finden Sie hier und wir helfen Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Anbieter!

Die Ausbildung zum Ernährungsberater
Die Ausbildung zum Ernährungsberater

Sie würden gerne Ernährungsberatung auf höchstem Niveau betreiben? Die Ausbildung zum Ernährungsberater vermittelt Ihnen nicht nur profundes Wissen im Bereich der Ernährung, sondern auch umfangreiches Verständnis in der Ernährungsheilkunde.

Werbeperson an der Sidebar, zeigt auf kostenloses Infomaterial Button