loading icon
Ernährung in der Stillzeit - Frau stillt ihr Kind

Ernährung in der Stillzeit

Bewertung: 5.0
Abstimmungen: 6
Bitte warten...
Dauer zwischen 3,5-6 Monate
3,5-6 Monate
0-2 Seminartage
0-2 Seminartage
Online Campus
Online Campus
zertifizierter Abschluss
zert. Abschluss
gratis Probelektion
Probelektion
gratis Probestudium
Probestudium
Muttermilch ist die natürlichste Ernährung für Säuglinge in den ersten vier bis sechs Lebensmonaten. Damit die Stillzeit für Sie und Ihr Kind möglichst entspannt verläuft und sich Ihr Kind bestens entwickeln kann, sollten Sie in dieser Zeit besonders auf Ihre Ernährung achten.

Gesunde Lebensmittel für Mutter und Kind

Während der Stillzeit essen Mütter buchstäblich für zwei. Das gilt insbesondere für Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Omega-3 Fettsäuren. Ihre Ernährung sollte diesem erhöhten Bedarf an Vitalstoffen gerecht werden. Normalerweise reichen die Vitalstoffe, die stillende Mütter mit der Nahrung zu sich nehmen, aus. Ernährungsberater raten von einer rein veganen Ernährung ab, da der vollständige Verzicht auf tierische Produkte beim Baby zu einem Mangel an Vitamin B12 führen kann. Dieses Vitamin ist wichtig für die Blutbildung, die Funktion des Nervensystems und die Zellteilung. Wenn ein Baby außergewöhnlich viel schreit und sich nicht altersgemäß entwickelt, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass die Mutter mit ihrer Ernährung zu wenig Vitamin B12 zu sich nimmt. Sie brauchen sich jedoch nicht zu zwingen, während der Stillzeit tierische Lebensmittel zu sich zu nehmen. Nahrungsergänzungsmittel, die den erhöhten Bedarf decken, können da Abhilfe schaffen. Dennoch sollten Sie die Einnahme vorher mit Ihrem Ernährungsberater besprechen. Die Ernährung einer stillenden Mutter sollte zudem reich an Omega-3 Fettsäuren sein. Diese sind wichtig für die Hirn- und Sehkraftentwicklung des Kindes.

Folsäure regt Wachstum und Zellbildung an

Ist es auch bei ausgewogener Ernährung empfehlenswert, weiterhin Folsäure zu sich zu nehmen? Folsäurepräparate, die während der Schwangerschaft verordnet wurden, sollten Sie zur Vermeidung von Neuralrohrdefekten auch in den ersten drei Lebensmonaten Ihres Kindes nehmen. Hier ist es sinnvoll auf das fundierte Wissen eines Ernährungsberater zurückzugreifen.

Lebensmittel, die mit Vorsicht zu genießen sind

Bei der Ernährung in der Stillzeit ist es ratsam, Lebensmittel, die beim Baby Blähungen oder Wundsein verursachen können, weitgehend zu meiden. Stillende Mütter sollten beispielsweise auf stark gewürzte Lebensmittel verzichten, wenn sie merken, dass ihr Kind nach deren Genuss mit Wundsein reagiert. Hülsenfrüchte und Nüsse dürfen Mütter während der Stillzeit essen. Diese Nahrungsmittel sind genau wie Milch wichtig für die Kalziumzufuhr. Eine Ernährung, die sehr reich an Milchprodukten ist, kann jedoch bei einigen Säuglingen Blähungen verursachen.

Lebensmittel, die Sie während der Stillzeit meiden sollten

Mütter sollten während der Stillzeit Alkohol meiden, weil Alkoholkonsum verstärkt zu Stillproblemen wie der Verringerung der Milchmenge, Milchstau und wunden Brustwarzen führen kann. Zudem nimmt der Säugling mit der Muttermilch einen Teil des Alkohols auf, was bei ihm ein verändertes Schlafverhalten, d. h. einen kürzeren und leichteren Schlaf, zur Folge haben kann.

Während der Stillzeit ist es wichtig, auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung zu achten. Sich selbst zu kasteien, indem man auf zu viele Nahrungsmittel verzichtet, ist meist unnötig. Zudem kann dies einer Mutter die Freude am Stillen nehmen. Oft hilft nur Ausprobieren um herauszufinden, welche Nahrungsmittel Ihrem Baby bekommen und welche nicht.

Wenn Sie oder Ihr Partner auf bestimmte Nahrungsmittel allergisch reagieren, sollten Sie während der Stillzeit darauf verzichten, damit Ihr Baby nicht jetzt schon eine Allergie dagegen entwickelt. Stillende Mütter sollten sich der Tatsache bewusst sein, dass beide Elternteile zum Allergierisiko ihres Kindes beitragen.

Was ist sonst noch wichtig für stillende Mütter

Um die Milchbildung anzuregen sollten stillende Mütter viel trinken. Der Genuss von Kaffee oder Tee (in Maßen) ist während der Stillzeit erlaubt. Verbannen Sie nach Möglichkeit Stress und Hektik aus Ihrem Leben. Die Nervosität der Mutter kann sich beim Stillen auf das Kind übertragen und zu Stillproblemen führen. Ernährung ist nicht nur während der Stillzeit ein wichtiges Thema.

Aus diesem Grund sollten auch Sie Ihr privates Wissen weiter ausbauen und sich nicht mehr auf den Rat von Dritten verlassen, sondern selbst zum Experten werden. Oder suchen Sie nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Dann bestellen Sie noch heute Ihr persönliches und kostenloses Informationsmaterial der ausgewählten Anbieter und starten Sie eine Karriere zum Ernährungsberater.

Säuglinge, Kinder und Jugendliche: Fachberatung für die Ernährung

Eltern sind sehr dankbar für eine fach- und sachgerechte, qualifizierte Beratung zum Thema Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden und Ausgeglichenheit im Erwachsenenalter hängt maßgeblich von einer gesunden Ernährung in Kindertagen ab. Denn hier wird bereits der Grundstein gelegt, ob im Laufe des Lebens typische Zivilisationskrankheiten wie Übergewicht, Rheuma, Krebs oder Arthrose auftreten oder nicht. Doch nicht nur deshalb ist die qualitativ hochwertige Ernährung von Säuglingen von immenser Bedeutung. Schon heute gelten über 2 Millionen Kinder in der Bundesrepublik Deutschland als übergewichtig und durch Fehlernährung geschädigt. Vielen Eltern mangelt es schlichtweg an der Kompetenz, um ihren Nachwuchs optimal zu ernähren.

Optimale Ernährung von Säuglingen nach den hohen Standards der Ernährungsmedizin

Eine qualifizierte Fachberatung für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen ist daher jetzt sehr, aber in Zukunft noch viel mehr gefragt. Mit dem Fernlehrgang über die spezifischen Ernährungsbedürfnisse von Säuglingen, Kindern, Heranwachsenden und Jugendlichen werden alle relevanten Inhalte nach den derzeit gültigen Standards der Ernährungstherapie vermittelt. Um sich für diesen Fernkurs anzumelden, sollten bereits fachspezifische Kenntnisse über die Ernährung von Kindern und Jugendlichen vorhanden sein. Diese Kenntnisse können Sie zum Beispiel in der Ausbildung zum Ernährungsberater erlangen. Eine abgeschlossene pädagogische Ausbildung, zum Hauswirtschafter oder Koch sind ebenfalls dazu geeignet, die Teilnahmevoraussetzungen zu erfüllen.

Zeitgemäße, aber bestmögliche Ernährung von Kindern und Jugendlichen

Der Fernlehrgang kann jederzeit begonnen werden, die Dauer des Fernstudiums beträgt 6 Monate. Das normale Lernpensum beträgt etwa 7 Stunden wöchentlich, kann jedoch auch individuell angepasst werden. Außerdem ist es in Absprache mit dem Studiensekretariat des Fernlehrinstitutes auch möglich, die Regelstudienzeit kostenlos zu überschreiten. Jeden Monat erhalten die Teilnehmer des Fernlehrgangs ein Studienheft zugesandt. Als Nachschlagewerk ist außerdem eine aktuelle Nährwerttabelle erforderlich. Um die fachspezifischen Lerninhalte über die Ernährung von Säuglingen sowie über die Ernährung von Kindern und Jugendlichen zu vertiefen, wird die Teilnahme an einem Präsenzseminar empfohlen. Dort beantwortet das Lehrpersonal gerne alle noch offenen Fragen und außerdem ergibt sich die Gelegenheit, sich mit anderen Kommilitonen auszutauschen.

Erweiterte Fachkenntnisse über die spezielle Ernährung von Säuglingen

Die moderne Form des Lernens ermöglicht es darüber hinaus, Studieninhalte wann immer es passt auch online zu vertiefen. Um von den Vorteilen dieses mobilen online Studiums profitieren zu können, ist also ein Internetzugang erforderlich. Dieser Fernlehrgang ist besonders geeignet für Menschen, welche bereits in einem Gesundheitsberuf tätig sind, selbst Kinder haben, Familienpfleger oder Tagesmutter sind oder vielleicht als Erzieher erweiterte Kenntnisse in der gesunden Ernährung von Säuglingen erlangen möchten. Der Fernlehrgang präsentiert didaktisch perfekt aufbereitet Ernährungswissen für Kinder und Jugendliche auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand. Weitere Lerninhalte sind beispielsweise Stressregulation, Gewichtsprobleme, Bewegungsmangel oder der richtige Umgang mit Fast Food, Süßigkeiten oder Pausenbroten, ganz zugeschnitten auf die spezifischen Bedürfnisse von Kindern und Heranwachsenden. Nach erfolgreichem Studienabschluss und dem Erhalt des Zertifikates sind die Teilnehmer in der Lage, ihre Beratungspraxis effektiv für die spezifischen Ernährungsbedürfnisse von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen einzusetzen.

Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Infomaterial anfordern Banner - Ernährungsberater
Ernährung für Säuglinge und Heranwachsende
Dauer 6 Monate
6 Monate
2 Seminartage
2 Seminartage
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
7 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Ernährung für Säuglinge und Heranwachsende
Dauer 6 Monate
6 Monate
2 Seminartage
2 Seminartage
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
7 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Ernährung für Säuglinge und Heranwachsende
Dauer 6 Monate
6 Monate
2 Seminartage
2 Seminartage
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
7 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage
Ernährung für Säuglinge und Heranwachsende
Dauer 6 Monate
6 Monate
2 Seminartage
2 Seminartage
Lernaufwand - 7 Std in der Woche
7 Std. die Woche
Preis auf Anfrage
Kosten auf Anfrage