Digitale Prävention - ePublic Tablet

Der Bachelor Digitale Prävention mit Schwerpunkt Präventions- und Gesundheitsmanagement

Das Feld der digitalen Prävention gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Nicht nur unser Berufs- und Privatalltag, auch die Gesundheitsbranche verlegt immer mehr Services in die digitale Welt. Auf dieser Ebene schaffen kreative Experten präventive Maßnahmen, die unsere Gesundheit nachhaltig fördern und schützen können. Mit dem Bachelor digitale Prävention (B. A.), Schwerpunkt Präventions- und Gesundheitsmanagement, lernen Sie das notwendige Wissen und wichtige Kompetenzen rund um digitale Präventionsarbeit kennen und anwenden. Mit diesem Abschluss können Sie Ihren aktuellen Beruf mit dem Knowhow rund um digitale Gesundheitsförderung verknüpfen. Auch ein Neu- oder Quereinstieg sind mit dem Bachelor-Abschluss in Digitale Prävention möglich. Das Fernstudium lässt sich flexibel und individuell von zu Hause gestalten. Sie studieren nebenberuflich in Ihrer präferierten Studienvariante bei nur wenigen Stunden wöchentlich.

Digitale Prävention – Fakten zum Fernstudium

Zu jedem beliebigen Zeitpunkt können Sie das Fernstudium Digitale Prävention an der APOLLON Hochschule beginnen. Ein 4-wöchiges Teststudium ermöglicht Ihnen außerdem, unverbindlich und kostenfrei in die Studieninhalte zu schnuppern. Die insgesamt 180 Credit-Points des Bachelorstudiengangs Prävention- und Gesundheitsmanagement erarbeiten Sie sich innerhalb der 36- oder 48-monatigen Studienvariante. Jede davon dürfen Sie um die Hälfte der Zeit gratis verlängern. Ihr Studium lässt sich zudem flexibel pausieren.
Die Studiengebühren werden durch die Materialzustellung beeinflusst. Die rein digitale Studienvariante fällt etwas günstiger aus. Die 36-monatige Studienvariante kostet pro Monat 329 (digital und print) oder 305 Euro (digital). Wer 48 Monate studiert, zahlt monatlich 263 (digital und print) oder 245 Euro (digital). Abgedeckt sind damit sämtliche Materialien und Leistungen rund um diesen Studiengang, von Seminaren, Prüfungen bis hin zu Beratungsservices. Wir bieten Ihnen hier einen konkreten Überblick über die Gesamtkosten für den Bachelor-Studiengang Digitale Prävention:

Reguläre Variante (Digital + Print):

  • Regelstudienzeit 48 Monate: 263 Euro/Monat = 12.624 Euro
  • Regelstudienzeit 36 Monate: 329 Euro/Monat = 11.844 Euro

Digitale Studienvariante (Nur Digital):

  • Regelstudienzeit 48 Monate: 245 Euro/Monat = 11.760 Euro
  • Regelstudienzeit 36 Monate: 305 Euro/Monat = 10.980 Euro.

Regelmäßig bietet die APOLLON Rabattaktionen, mit denen sich weitere Prozente sparen lassen. Wer über eine Vorbildung im Gesundheitswesen verfügt, kann sich diese zudem anrechnen lassen. Auf diese Weise verkürzen Sie Ihre Studienzeit – und verringern die Studiengebühren. Dies gilt ebenso für inhaltlich relevante Zertifikatskurse, mit denen Sie Credit-Points erhalten haben. Wer berufstätig ist, kann außerdem von einer Förderung durch den Arbeitgeber profitieren. Daneben stehen Ihnen viele weitere Möglichkeiten zur Studienfinanzierung offen. Ob (Aufstiegs-)Bafög, Stipendium, Bildungsgutscheine – das Infomaterial der APOLLON Hochschule setzt Sie über alle denkbaren Optionen ins Bild. Zudem bietet der schuleigene Finanzierungsservice individuelle Hilfestellung an und berät z.B. bei Verhandlungen mit dem Arbeitgeber.

Inhalte und Lernmaterialien rund um digitale Prävention

Im Studiengang Digitale Prävention lernen Sie die vielen Möglichkeiten der Medienkommunikation kennen. Diese ist besonders relevant für digitale Gesundheitsaufklärung, -beratung und -bildung. Wie sich verschiedene Medien nutzen lassen, welche Wirkung sie bei unterschiedlichen Zielgruppen erzielt und wie Sie geeignete Angebote gestalten, erfahren Sie im Laufe des Studiums. Mit dem umfassenden Wissen können Sie selbstständig individuelle Präventionskonzepte entwickeln und umsetzen. Dabei liegt ein Fokus des Studiengangs digitale Prävention auf aktuellen Herausforderungen. Gemeint sind damit verbreitete Probleme, die unsere Gesundheit beeinträchtigen. Neben chronischen Erkrankungen sind hier speziell Lifestyle-Risiken auf dem Vormarsch. Die Folgen ungesunder Ernährung, von Rauchen, Alkohol und Bewegungsmangel sind in unserer Gesellschaft kaum noch wegzudenken. Diese gehen Sie bei Ihrer künftigen Arbeit mit entsprechenden Online-Projekten an.

Auszüge aus den Studieninhalten Digitale Prävention Schwerpunkt Präventions- und Gesundheitsmanagement (APOLLON)

  • Gesundheitspsychologie
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Hintergrundwissen zu chronischen Erkrankungen
  • Gesundheitsberatung
  • neue Medien und Gesundheitsinformationen
  • Mediengrundlagen
  • Verändertes Mediennutzungsverhalten
  • Zielgruppenspezifische Aspekte in der Mediennutzung
  • Methoden und Instrumentalisierung der Erlebniskommunikation durch neue Medien
  • Praktikum

Dank des vermittelten Fachwissens erhalten Sie ein differenziertes Verständnis von Gesundheit und Prävention. Sie überblicken Präventionsbedarfe, die einzelnen Zielgruppen und deren besonderen Bedürfnisse. Management Skills und Wissen rund um Gesundheitsökonomie bereiten Sie auf entsprechende Positionen und Aufgaben im Gesundheitsmanagement vor. Um sich frühzeitig zu spezialisieren, bietet der Studiengang digitale Prävention eine ganze Reihe an Wahlpflichtfächern. Von diesen wählen Sie die für Ihre Ziele geeignetsten Fächer aus:

Wahlpflichtfächer (2 von 8)

  • Digitale Prävention mit und in Neuen Medien
  • Sportprävention
  • Ernährungsprävention
  • Umwelt und Gesundheit
  • Gesundheitspädagogik
  • Psychische Gesundheit / Mental Health
  • Sportpsychologie
  • Medizinische Grundlagen.

Betreut werden Sie während Ihres Studiums konstant von den Dozenten der APOLLON. Je nach gewählter Studienvariante erhalten Sie im 3- oder 4-monatigen Takt neue Lernmaterialien. Dies sind u.a. Studienhefte, die Ihnen das neue Fachwissen Stück für Stück und didaktisch aufbereitet vermitteln. Ergänzende Web-based Trainings enthalten Quizaufgaben, mit denen Sie das neue Wissen festigen. Ihre Prüfungsleistungen absolvieren Sie mit einer ganzen Reihe an verschiedenen Leistungen: z.B. als Seminar, Fallaufgabe, Klausur, Hausarbeit, Projektplan oder Gruppenprojekt. Zum Studium Digitale Prävention gehören zudem ein Praktikum inklusive Bericht, sowie die Bachelor-Arbeit. Seminare besuchen Sie entweder an einem geeigneten Termin vor Ort oder über den digitalen Campus der APOLLON.

Voraussetzungen und Zulassungswege für das Studium digitale Prävention

Um an dem Bachelor-Studiengang Digitale Prävention teilzunehmen, stehen Ihnen 2 Zulassungswege offen. Sie können Ihren persönlichen Fall und Hintergrund unabhängig davon stets vom Personal der APOLLON prüfen lassen. Dies sind die beiden Zulassungswege:

Zulassungsweg 1: sofortige Immatrikulation möglich

  • Abitur
  • Fachhochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife (wenn passend)
  • Meisterprüfung, Betriebswirt, Aufstiegsfortbildung oder vergleichbarer Abschluss
  • Hochschulabschluss
  • gleichwertige ausländische Hochschulzugangsberechtigung (Prüfung der Anerkennung ggf. nötig).

Zulassungsweg 2: Einstufungsprüfung erforderlich

  • abgeschlossene, mindestens 2-jährige Berufsausbildung und
  • mindestens 3 Jahre Berufspraxis und
  • Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen.
Dank dieser beiden Zulassungswege steht das Studium der digitalen Prävention auch Personen ohne Abitur offen. Abhängig von Ihrer Vorbildung, wenn Sie Zulassungsweg 2 wählen sollten, können Sie Ihre Erfahrungen sogar auf das Studium anrechnen lassen.

Zielgruppe und Berufsperspektiven

Der Bachelor-Studiengang Digitale Prävention, Schwerpunkt Präventions- und Gesundheitsmanagement richtet sich besonders an bereits Berufstätige. Diese verschaffen sich mit dem akademischen Abschluss eine Qualifikation für höhere Positionen sowie für die Prävention und Gesundheitsförderung. Dank dieses neuen Schwerpunktes etablieren und optimieren Sie digitale Lösungen für den Alltag. Präventionsmanager arbeiten z.B. in Krankenhäusern, Krankenkassen, Pflegeeinrichtungen, Schulen, Kindertagesstätten, Unternehmen, Städten und Gemeinden. Doch auch Neueinsteiger starten mit dem akademischen Abschluss direkt in verantwortungsvolle Positionen im Gesundheitsmanagement. Der Bachelor-Abschluss in digitaler Prävention qualifiziert Sie für gehobene Positionen wie Projekt- oder Teamleiter, aber auch als Präventionscoach, -beauftragter oder -entwickler. Mögliche Branchen sind u.A.:

  • Krankenkassen
  • Verbände, Vereine, Selbsthilfe
  • Öffentlicher Gesundheitsdienst
  • Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser
  • Verwaltungen, Behörden, Ministerien
  • Bildungs- und Erziehungseinrichtungen
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Unternehmensberatungen, Agenturen
  • Unternehmen mit Betrieblichem Gesundheitsmanagement.

Welche Tätigkeit Sie hier ausüben, hängt z.B. von Ihrem persönlichen Hintergrund, aber auch von Ihren im Studium gesetzten Schwerpunkten ab. Beispiele für Tätigkeiten in der digitalen Prävention und Gesundheitsförderung sind:

  • Disease Manager
  • Präventionscoach
  • Referent Präventions- und Gesundheitsförderung
  • Teamleiter oder Projektleiter Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Präventionsbeauftragter
  • Bereichsleiter
  • Projektleiter Firmengesundheit
  • Consultant
  • Projektmanager in Gesundheitsprojekten

Neben diesen vielen Optionen qualifiziert Ihr Bachelor-Abschluss Sie ebenso für ein weiterführendes Master-Studium.

ePublic Health & digitale Prävention als Hochschulkurs

Eine zeitlich kürzere Studienvariante, die sich ebenso im digitale Prävention dreht, bietet der Fernkurs ePublic Health & digitale Prävention. Mit diesem 4-monatigen Zertifikatskurs lernen Sie, gesundheitsfördernde Online-Projekte zu gestalten und bewerten. Digitale Technologien wie z.B. Apps setzen sich immer mehr mit alltagstauglichen Maßnahmen durch, um gesundheitliche Probleme zu managen oder zu verhindern. Der Fernkurs ePublic Health & digitale Prävention der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft bietet einen umfassenden Einblick in die vielfältigen Chancen der Medienkommunikation. Besonders für Berufstätige in der Gesundheitsbranche oder -wirtschaft eignet sich der Kurs rund um digitale Prävention als weiterführende Qualifikation. Spezialisieren Sie sich bequem von zu Hause auf dieses zukunftsträchtige Themenfeld!

Der Fernkurs ePublic Health & digitale Prävention der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft dauert generell 4 Monate. Studierende haben die Möglichkeit, diese Dauer um 2 weitere Monate kostenfrei zu überschreiten. So können Sie in Ihrem persönlichen Tempo studieren. Die Studiengebühren belaufen sich auf 190 Euro pro Monat. Die insgesamt fälligen 760 Euro sinken, wenn Sie stattdessen rein digitale Lernmaterialien nutzen. So sparen Studierende mit der Online-Variante 7 % der gegenüber der angesetzten Gebühr. Neben Ihrem Abschlusszertifikat erhalten die Absolventen der Apollon 6 ECTS-Punkte bzw. Credit Points. Diese lassen sich auf künftige Studiengänge anrechnen.

Von der Apollon Hochschule erhalten Sie direkt nach Ihrer Anmeldung für Digitale Prävention und Gesundheitsförderung die Lernmaterialien. Per Post oder digital werden Ihnen diese regelmäßig zugestellt. Daneben haben Sie rund um die Uhr Zugang zum digitalen Campus der Apollon. Hier finden Sie weitere Angebote zu Ihrem Kurs, können Kontakt zu anderen Teilnehmern oder Dozenten aufnehmen, recherchieren und vieles mehr. Eine besondere Rolle spielen die Studienhefte. Diese erhalten Sie auf dem Online Campus auch in zahlreichen Sonderformaten, ob als E-Book oder Audiodatei. Die Studienhefte sind didaktisch aufbereitet und führen Sie einerseits durch die neuen Inhalte. Andererseits enthalten Sie Übungen und Aufgaben, um das Gelesene zu vertiefen und festigen. Insgesamt bearbeiten Sie 3 Studienhefte und absolvieren mehrere Web-Based Trainings.

Alternativen

Relevante Master-Studiengänge für Absolventen der digitalen Prävention sind z.B. Gesundheitsökonomie wie auch Gesundheitsmanagement. Diese lassen sich alternativ auch als Bachelor-Studiengang belegen. Eine zeitlich kürzere Variante besteht in einer grundlegenden Ausbildung. Die Ausbildung betriebliches Gesundheitsmanagement mit Fachrichtungen bietet Ihnen zugleich attraktive Spezialisierungsmöglichkeiten. Diese und viele weitere Fernlehrgänge stellen wir Ihnen im informativen Vergleich auf unserem Portal vor. Nutzen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich über alle etablierten und gefragten Fernstudiengänge rund um Gesundheit und Beratung. Zusätzlich empfehlen wir das kostenlose Infomaterial der einzelnen Fernschulen, als nächsten Schritt in Anspruch zu nehmen. Hier erfahren Sie unverbindlich alle wichtigen Details über die für Sie interessanten Bildungsangebote, deren Anbieter und mögliche Finanzierungsoptionen.

Auf einen Blick

Zielgruppe

Der Bachelor-Studiengang Digitale Prävention eignet sich besonders für bereits Berufstätige, die sich in ein neues Aufgabenfeld und /oder höhere Positionen qualifizieren wollen. Absolventen werden zu Experten in der Prävention und Gesundheitsförderung. So können Sie sich in Ihrer Branche weiterentwickeln oder in eine andere wechseln. Doch auch Neu- und Quereinsteiger verschaffen sich mit dem Abschluss Digitale Prävention die Möglichkeit, direkt in mittlere Management- und Leitungsfunktionen in der Gesundheitswirtschaft einzusteigen.

Der Fernkurs ePublic Health & digitale Prävention richtet sich speziell an Personen, die bereits in einem gesundheitsbezogenen Bereich arbeiten. Ob Gesundheitswirtschaft oder Gesundheitsbranche – Mitarbeiter dieser Gebiete können das neue Fachwissen direkt in Ihrer Tätigkeit umsetzen. Doch auch angehende Studierende oder Auszubildende profitieren vom Zertifikat „ePublic Health & digitale Prävention“.

Beginn & Dauer

Beginnen lässt sich der Studiengang Digitale Prävention jederzeit. Sie haben die Wahl zwischen 2 Studienvarianten, die je 36 oder 48 Monate dauern. Diese lassen sich jeweils um die Hälfte der zeit kostenlos verlängern.

Der Kurs ePublic Health & digitale Prävention lässt ebenso beliebig beginnen und dauert 4 Monate, die sich kostenlos um 2 weitere Monate verlängern lassen.

Voraussetzungen

Um sich für den Studiengang digitale Prävention zu immatrikulieren, stehen Ihnen 2 Zulassungswege offen. Sie benötigen entweder Abitur, (Fach-)Hochschulreife oder ein Äquivalent oder alternativ dazu eine Aus- und Fortbildung sowie Berufserfahrungen.

Um sich für den Kurs ePublic Health & digitale Prävention einzuschreiben, sind keine besonderen Voraussetzungen zu erfüllen.

Kosten

Die monatlichen Gebühren für den Bachelor-Studiengang Digitale Prävention liegen zwischen 245 und 330 Euro. Die genaue Höhe hängt von der gewählten Studienvariante und der Zustellungsart der Materialien – digital und /oder print – ab. Eine Verlängerung der Studienzeit ist für Sie kostenlos.

Die monatlichen Gebühren für den Hochschulkurs ePublic Health & digitale Prävention liegen bei 190 Euro. Digitale Materialien vergünstigen den Kurs um 7 %. So liegt der gesamte Zertifikatskurs bei 760 Euro oder weniger, je nach digitaler oder gedruckter Variante.

Probelektion

Die kostenlos anforderbaren Probelektionen direkt aus dem Studiengang vermitteln Ihnen vorab, wie die Inhalte und Abläufe des Studiengangs digitale Prävention aussehen.

Probestudium

Probieren Sie den Fernstudiengang Digitale Prävention im 4-wöchigen Schnupperstudium unverbindlich aus. Bei Nichtgefallen und entsprechendem Widerruf bleibt dieser Zeitraum für Sie völlig ohne Kosten.

Abschluss

Nachdem Sie alle Leistungen für den Studiengang erbracht haben, erhalten Sie von der Apollon Ihr Zeugnis sowie Ihre Urkunde über den Bachelor of Arts (B. A.) Digitale Prävention Schwerpunkt Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement mit 180 Credit Points.

Absolventen von ePublic Health & digitale Prävention erhalten ein Abschlusszertifikat, sobald sie alle Leistungen inklusive der Abschlussprüfung absolviert haben. Dieses zeichnet zudem die 6 ECTS-Punkte aus, die künftig bei Studiengängen angerechnet werden können.

COVID

Auf Wunsch lassen sich alle Seminare online besuchen – so studieren Sie völlig unbeeinträchtigt von möglichen Einschränkungen.
GRATIS INFOMATERIALBriefumschlag Symbol
INFOMATERIAL
Check Symbol Infomaterial Banner Text GRATIS
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNVERBINDLICH
Check Symbol Infomaterial Banner Text UNKOMPLIZIERT
ePublic Health & digitale Prävention
Dauer zwischen 36-48 Monate
4 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 760€
Präventions- und Gesundheitsmanagement (B.A.)
Dauer zwischen 36-48 Monate
36-48 Monate
Piktogramm - Kostenlos testen
Probestudium
Lernaufwand - 6-8 Std in der Woche
8 Std./Woche
Preis auf Anfrage
Kosten 10.980-12.624€
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren